Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.07.2018, 19.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Hastener“-Sperrung: Erste Polizei-Kontrolle am „Schleichweg“

Artikelfoto

Die Anwohner-Proteste aus dem Bereich Mastweg/Schulweg zeigen Wirkung: Die Polizei hat am heutigen Mittwochvormittag, 4. Juli 2018, erstmals das Anlieger-Gebot kontrolliert, welches nach der Teil-Sperrung der Hastener Straße (die CW berichtete) an der Einmündung Mastweg eingerichtet worden war.

Anwohner hatten zuvor unter anderem auch gegenüber der CW massiv beklagt, dass das Gebot, nach dem nur Anlieger die Baustellen-Umfahrung vom Dohrer Dreh zur Hahnerberger Straße befahren dürfen, überhaupt nicht befolgt werden würde. Auch wenn Oberkommissarin Simone Bremer und Hauptkommissar Tom Fleuß von der Dörper Polizei-Dienststelle die erste Kontroll-Aktion außerhalb der Berufsverkehrszeiten durchführten, kamen die beiden Ordnungshüter am heutigen Mittwoch-Vormittag ziemlich ins Schwitzen.

Und zwar weniger ob der hochsommerlichen Temperaturen, sondern vielmehr weil es tatsächlich so zu sein scheint wie die Anwohner reklamieren: Durch ortskundige Autofahrer wird das Anlieger-Gebot massiv missachtet, reihenweise mussten Simone Bremer und Tom Fleuß Autofahrer anhalten, die verbotenerweise in die Straße Mastweg eingebogen waren – viele davon mit Remscheider Kennzeichen.

Das ist zumindest gut für die Staatskasse: 20 Euro werden pro „Falschfahrer“ fällig. Weitere Kontrollen sind geplant. Lesen Sie den kompletten Bericht in der nächsten gedruckten Ausgabe der CW.