Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.08.2018, 18.36 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollladen runter! Antizyklisch durch den Hitze-Sommer 2018

Artikelfoto

Rollladen runter – so geht der Sommer 2018 im CW-Land. Collage: Meinhard Koke

Die Wiesen braun, die Feuerwehren als Baum-Durstlöscher unterwegs, die Kunstrasenplätze verklumpt – was für ein Sommer! Wohl dem, der einen Urlaub auf einer deutschen Nordsee-Insel gebucht hat. Da ist zwar auch Jahrhundert-Sommer, aber wesentlich erträglicher und noch dazu mit einem erfrischenden Lüftchen gespickt – Amrum, Föhr oder Sylt heißen die Traumziele in der Hitzeschlacht 2018.

Ohne Meer und Brise sorgt die „Heiß-Zeit“ hierzulande dafür, dass antizyklisch gelebt wird. Nein, die Menschen im CW-Land machen aktuell nicht die Nacht zum Tage – obwohl viele sicherlich abends länger auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon sitzen bleiben und obwohl nachts wesentlich angenehmere Arbeits-Temperaturen als Schlaf-Grade sind. Nein, mit „antizyklisch“ ist das derzeitige Verhalten in Bezug auf Roll- und Schlagläden gemeint.

Tagsüber gehen sie im CW-Land runter, nachts werden sie hochgezogen – genau andersrum wie sonst bei uns üblich, da passt sich der Süd-Wuppertaler ganz pragmatisch dem Südländer an… Ist ja eigentlich auch sinniger: Weil es nachts dunkel ist, können die Läden ohnehin getrost oben bleiben. Tagsüber machen Roll- und Schlagläden sowieso am meisten Sinn – um die Sonne und damit die Hitze draußen zu halten, zumindest ein bisschen…!

Da lechzen wir das ganze Rest-Jahr nach Sonne und Wärme, ist sie da, lassen wir die Rollladen runter und sehnen uns nach Regen – ist für einen regengeplagten Dörper schon komisch. Morgen noch sollen die Schotten dicht bleiben, ab Mittwoch, so sagen die Wetterfrösche jedenfalls voraus, können die Laden hochgezogen beziehungsweise ausgeklappt werden – auch tagsüber, wohlgemerkt!

Okay, dazu braucht es derzeit Fantasie, aber mal schauen, wann wir uns diesen Jahrhundert-Sommer 2018 wieder zurücksehnen…