02.10.2018, 19.28 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

4. Sponsoren-Aktion 2018: 5.000 Euro fürs Kinderhospiz Burgholz

Artikelfoto

Die Organisatorinnen Sally Stursberg und Sabine Böttcher (hi. li.) sowie die weiteren Helfer der Cronenberger Bürgervereine überreichten die Spende an Kinderhospiz-Geschäfstführerin Kerstin Wülfing (hi. re.). -Foto: Meinhard Koke

Insgesamt 60 Teilnehmer im Alter von neun bis über 80 Jahre erlebten am 10. Juni 2018 einen „bewegten“ Sonntag: Bei der vierten Auflage der Sponsoren-Aktion der vier Cronenberger Bürgervereine wanderten, liefen und erstmals ritten sie auch zugunsten des Bergischen Kinder- und Jugendhospizes Burgholz.

Wie sich drei Monate später zeigte, zahlte sich die Sponsoren-Aktion einmal mehr fürs Kinderhospiz aus: Einen Gesamterlös von 5.000 Euro konnten die Sudberger Organisatorinnen Sally Stursberg und Sabine Böttcher sowie Mitstreiter der vier Cronenberger Bürgervereine an Kinderhospiz-Geschäftsführerin Kerstin Wülfing überreichen.

Während Star-Journalist Günter Wallraff im Juni erneut die Wanderschuhe geschnürt hatte, lief Oberbürgermeister Andreas Mucke bei dem von der LG Wuppertal organisierten Rundlauf um das Hos-piz an der Kaisereiche mit. Der geplante Sponsoren-Ritt litt indes unter dem Unwetter vom Vortag – mit der jungen Ideengeberin Luise (11) trotzten dennoch drei Reiter der Witterung. Ob Läufer, Reiter oder Wanderer – am Ende trafen alle Teilnehmer der „bewegten“ Kinderhospiz-Aktion zusammen.

Auch wenn der Erlös des bewegten Juni-Sonntages da noch längst nicht feststand, waren sie sich alle einig: Atmosphärisch war die 4. Sponsoren-Aktion wieder ein voller Erfolg: „Das hier ist authentisch – hier bin ich gerne dabei!“, befand Günter Wallraff und der laufbegeisterte OB Mucke versicherte nach zwei Runden an der Kaisereiche: „Fürs Kinderhospiz hat das doppelt Spaß gemacht“ (die CW berichtete).

Mit den 5.000 Euro in diesem Jahr fällt der Reinerlös fast auf den Euro genauso hoch aus wie bei der Aktion zuvor. Hier konnten zwar rund 10.500 Euro an das Kinder-hospiz überreicht werden, allerdings hatte die Bethe-Stiftung 2016 auch alle Spenden verdoppelt. Ob des gelungenen Verlaufs, der positiven Stimmung und der erfreulichen Spenden-Summe zeigten sich Sally Stursberg und Sabine Böttcher am Dienstag frohgemut, dass es 2020 wieder eine Sponsoren-Wanderung geben wird.

Günter Wallraff habe bereits zugesagt und auch Kinderhospiz-Geschäfstführerin Kerstin Wülfing freut sich schon auf die fünfte Auflage: „Dass die Teilnehmer mit so viel Freude dabei sind und dann auch noch eine so tolle Summe herauskommt, das ist das Schöne – das macht Spaß!“

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.