Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.10.2018, 13.04 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vollsperrung der L418: Brücke Hipkendahl wird eingesetzt

Artikelfoto

Die alte Holzbrücke Hipkendahl wurde im Juni 2018 abgerissen. – Archivfoto: Marcus Müller

Während in dieser Woche der Landesbetrieb Straßenbau NRW an der L418 bereits an der Bücke über die Lichtscheider Straße (L417) arbeitet und nur eine Fahrspur zur Verfügung steht, wird die Schnellstraße von Donnerstag, 25. Oktober 2018, bis Montag, 29. Oktober 2018, gegen 5 Uhr zwischen dem Tunnel Hahnerberg und der Anschlussstelle Technologiepark komplett in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Der Grund für die Vollsperrung: In diesem Zeitraum wird die neue Brücke Hipkendahl vor Ort montiert und wahrscheinlich im Laufe des Sonntags, 28. Oktober 2018, mit einem Mobilkran eingehoben. Das alte Holzbauwerk wird durch eine Bogenkonstruktion in Stahlbauweise ersetzt. Der Neubau überspannt die L418 mit einer Gesamtlänge von 43,50 Metern und kostet rund 1,2 Millionen Euro.

Während der Sperrung erfolgen Umleitungen über die Jägerhofstraße und Theishahner Straße und sind mit einem roten Punkt ausgewiesen.