Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.03.2019, 17.45 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

AWG-Wettbewerb: BHC-Handballer mit glücklichem Händchen

Artikelfoto

AWG-Chef Martin Bickenbach und Organisatorin Christine Rinker mit Christopher Rudeck und Fabian Gutbrod vom Handball-Bundesligisten BHC, die als Glücksboten fungierten. -Foto: Meinhard Koke

Seit dem Jahr 2008 bereits gibt es den Papier-Sammel-Wettbewerb der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) Wuppertal – „Altpapier“ ist der Wettstreit aber keineswegs. Im Gegenteil: Der Sammel-Wettbewerb ist geradezu ein Renner – nahezu alle Wuppertaler Schulen und Kindergärten machten im vergangenen Jahr bei der AWG-Aktion wieder mit, wie Geschäftsführer Martin Bickenbach und Organisatorin Christine Rinker am Montag freudig resümieren konnten.

Kein Wunder, die AWG bietet den Schulen und Kitas ja auch ein Rund-um-Sorglos-Paket: Sie bringt die Sammelbehälter zu den Teilnehmer-Einrichtungen, kümmert sich um die Leerung und transportiert das Altpapier zur Wiederverwertung in Papierfabriken. Der AWG-Wettbewerb schärft aber nicht nur das Bewusstsein von Kita-Kindern und Schülern für die Wiederverwendung und damit die Umwelt. Die Sammelaktion ist auch gut für die Kasse der teilnehmenden Kindergärten und Schulen.

Jede Einrichtung wird für ihre Teilnahme mit einem Bonus von 150 Euro, die Schulen zusätzlich mit freiem Eintritt in den Zoo für alle Klassen belohnt, während sich die Kitas die AWG-Hüpfburg für einen Tag ausleihen dürfen. Darüber hinaus nehmen alle Teilnehmer-Einrichtungen an einer Verlosung teil, deren Gewinner am Montag ausgelost wurden. Und als Glücksbringer hatten sich Martin Bickenbach und Christine Rinker diesmal ein Duo ausgeguckt, welches das (sportlich) wohl beste „Händchen“ im Tal haben dürfte – mit Torwart Christopher Rudeck und Rückraumspieler Fabian Gutbrod zogen zwei Asse von Handball-Bundesligist Bergischer HC (BHC) die Gewinner des AWG-Wettbewerbes.

Und dabei bewiesen die beiden BHC-Handballer auch aus Dörper Sicht ein glückliches Händchen: Sie zogen die Grundschule Küllenhahn auf den mit immerhin 1.000 Euro dotierten Platz 2 bei dem Sammel-Wettbewerb. Die diesjährigen Gewinner des AWG-Wettbewerbes werden ihre Preise im Frühsommer erhalten. Wer noch nicht hat, kann sich für den bereits laufenden Sammel-Wettbewerb 2019 noch per E-Mail an die Adresse gewerbeservice@awg.wuppertal anmelden.

Schul-Rabatt & Einlauf-Kinder

Aber nicht nur das: Zusätzlich zu den zehn AWG-Geldpreisen in Höhe von 200 bis 2.000 Euro im Gesamtwert von insgesamt 8.000 Euro legte der BHC noch zwei Bonbons obendrauf: Für das Heimspiel am 9. Juni gegen den aktuellen Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt in der stärksten Handball-Liga der Welt erhalten die Kinder, Schüler, Eltern und Lehrer aller Teilnehmer-Einrichtungen 15 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

Zudem sagte der BHC zu, dass teilnehmende Kindergarten-Kinder im nächsten Jahr einen Auftritt als Einlauf-Kinder bei einem BHC-Heimspiel gewinnen werden können.