02.04.2019, 20.15 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Billardschule Cronenberg: Die hohe Kunst des Billard – so geht’s

Artikelfoto

Peter Ernst (li.) und Johannes Bahrmann möchten gerne ihr Können an den Queues an Interessierte vermitteln und laden daher in die Billardschule Cronenberg ein. -Foto: Meinhard Koke

Dass an der Hauptstraße 88 bereits viel los ist, dafür sorgen die „Kultur im Kontor“ oder auch das Tanz- und Bewegungscenter „MoveAttack“. Sie bieten schon ein kulturelles beziehungsweise sportliches Angebot, das breiter kaum sein könnte. Wie sich nächste Woche zeigen wird, geht es in dem Gewerbehof aber noch etwas vielfältiger: In den Räumen von Billard Ernst startet am 10. April 2019 die Billardschule Cronenberg.

Für Kenner des Kugelspiels ist die Hauptstraße 88 bereits eine Top-Adresse: Inhaber Peter Ernst ist nicht nur ein sehr guter Billard-Spieler, wie er erst in dieser Saison bei den Senioren mit dem Gewinn der NRW-Landesmeisterschaft und Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft wieder bewies. Der 48-Jährige hat sich auch mit seinem Geschäft für Billard-Zubehör und -Service einen Namen gemacht.

Johannes Bahrmann: Top 100 der deutschen Billard-Szene

In seiner Manufaktur für Queues fertigt Peter Ernst maßgeschneiderte Spielstöcke, auf die Billard-Könner in ganz Deutschland zählen – „das ist Highend-Equipment“, beschreibt Johannes Bahrmann die Top-Qualität der Ernst-Queues: „Ich würde nirgends anders kaufen.“ Das will was heißen: Johannes Bahrmann zählt schließlich zur Top 100 der deutschen Billard-Szene. Der 22-jährige Hahnerberger, dessen größter Erfolg Platz 3 bei der deutschen Poolbillard-Meisterschaft war, ist Leistungsträger des Billard-Sportvereins Wuppertal (BSW), der als klassenbester Verein im Bergischen in der dritthöchsten deutschen Liga, der Regionalliga, spielt.

„Er ist einer, gegen den man nicht gerne spielt, weil man nicht drankommt“, beschreibt Peter Ernst die spielerischen Qualitäten von Johannes Bahrmann. Wer etwas mehr können möchte, als bei ein/zwei Bier in der Kneipe die schwarze Acht aus Versehen zu früh zu versenken, ist also bei Peter Ernst und Johannes Bahrmann in besten Händen: Im Rahmen eines Schnupper-Workshops führen sie nun am 10. April von 19 bis 21 Uhr Interessierte in die höhere Kunst des Billard-Spiels ein.

Für 5 Euro dabei: Schnupperkurs am 10. April

Dass die Teilnehmer schon rasch in der Kneipe auftrumpfen können, davon sind die beiden Dörper Billard-Asse überzeugt: „Schon nach vergleichsweise kurzer Zeit kann man sich einiges an Können aneignen.“ Für das Billard-Zubehör und Getränke bei dem Schnupperkurs sorgt die Billardschule, „das einzige, was mitgebracht werden sollte, ist Interesse an unserer Sportart und Vorfreude“, freuen sich Peter Ernst und Johannes Bahrmann auf viele Interessierte aus dem CW-Land.

Der unverbindliche Schnupper-Kurs kostet 5 Euro, die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Infos gibt es online unter www.billard-ernst.de sowie telefonisch unter 0177-600 95 68 (Peter Ernst) oder unter 0157-86 47 04 51 (Johannes Bahrmann).

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.