11.06.2019, 19.54 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bitte um Spenden: „Süd“-Schüler sind bei Tanz-World-Cup dabei

Artikelfoto

Charlotte Huber, Jette Geldmacher, Kenya Clarenbach, Piet Geldmacher und Helena Hofmann sowie Taissia Haas, allesamt Schüler der beiden Schulen im Schulzentrum Süd, sind in verschiedenen Formationen des „Tanzhaus Wuppertal“ beim Tanz-World-Cup in Portugal dabei. | Foto: Meinhard Koke

Unter der choreographischen Leitung von Kristopher Zech und Ateş Kaykilar waren zahlreiche junge Teilnehmer des Tanzhauses Wuppertal beim Deutschen Ballettwettbewerb beziehungsweise der Deutschen Ballettmeisterschaft im bayerischen Fürstenfeldbruck vertreten. Dabei konnten sich Tanzhaus-Teilnehmer mit sechs Gruppentänzen, fünf Soli und zwei Duos in verschiedenen Altersstufen und Stilen für den Dance World Cup qualifizieren, der vom 28. Juni bis zum 7. Juli im portugiesischen Braga ausgetragen wird.

Im Tanzhaus-Team in Portugal werden auch einige Schüler der beiden Schulen im Schulzentrum Süd stehen: Charlotte Huber, Jette Geldmacher, Kenya Clarenbach, Piet Geldmacher und Helena Hofmann sowie Annika Pfeiffer qualifizierten sich als Deutsche Meister in der Kategorie „Large Group Show Kids bis 13 Jahre“. Taissia Haas und Lara Freimuth tanzten sich derweil als Deutsche Meister in der Kategorie „Adults Large Group Commercial“ mit der Formation „Made-Family“ nach Portugal.

Zudem löste Helena Aden mit der „Large Show Adult“ und der „Small Group Show Adult“ das Ticket für den Dance World Cup. Die Wuppertaler Tänzer sind in den Kategorien Modern, Show/Jazz, Hip Hop und Commercial nun fünffache deutsche Meister, dreifache Vizemeister und dreifache Bronze-Gewinner. Mehr Infos unter musical-dance.com.

Bitte um Spenden für Teilnahme

Da die WM-Teilnahme für die insgesamt 60 Wuppertaler Tänzer und ihre Betreuer mit insgesamt rund 40.000 Euro zu Buche schlägt, hat die Tanzhaus-Familie eine Crowdfunding-Aktion gestartet und hofft auf zahlreiche Spender: Jede Spende, sei sie auch noch so klein, hilft den Tänzerinnen und Tänzern, bittet Teilnehmer-Mutter Nicole Geldmacher um Unterstützung, damit die jungen Tänzer „diese große Chance ergreifen und ihre Leidenschaft auf internationaler Bühne ausleben können“.

Wer helfen möchte, kann dies unter anderem über die Facebook-Seite des Tanzhaus Wuppertal oder aber über gofundme.com/tanzhaus-family.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.