Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.06.2019, 11.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute letzter Öffnungstag im „Süd“: Bandweber-Museum zieht um

Artikelfoto

Ziehen ab Ende des Jahres im Goldzack-Gebäude „die Fäden“: Irmlind Pesch (li.) und Margarete Kaiser vom Förderverein des Bandwebermuseums. Archiv-Foto: Meinhard Koke

Wie bereits berichtet, zieht das Bandwebermuseum im Schulzentrum Süd in das Fabrikgebäude der ehemaligen Firma Gold-Zack an der Wiesenstraße 118 in Elberfeld. Wegen des bevorstehenden Umzuges schließt das Museum bereits ab dem morgigen Freitag, 14. Juni 2019, seine Pforten.

Letzter Öffnungstag am Jung-Stilling-Weg 45 ist am heutigen 13. Juni: Wer noch einmal in das Museum an seiner bisherigen Wirkungsstätte reinschauen möchte, ist im Schulzentrum von 15 bis 17 Uhr richtig. Die Wiedereröffnung am neuen Standort an der Nordbahntrasse ist für November geplant.

Mehr Infos zum Museum online unter bandwebermuseum-wuppertal.de.