Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.07.2019, 12.56 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Wuppdika…!“ Ovationen für Talfahrt-Extra zum Stadt-Geburtstag

Artikelfoto

Beweisen zum Stadt-Geburtstag, dass die 90-jährige Geschichte von Wuppertal allemal für einen abendfüllend-vergnüglichen Abend garantiert: die „Talfahrt“-Kabarettisten Ulrich Rasch, Jens Neutag und Jürgen H. Scheugenpflug (v.l.). | Foto: Meinhard Koke

Wussten Sie, dass die Stadt Wuppertal bei ihrer Gründung 1929 über 410.000 Einwohner hatte? Rund 60.000 weniger sind es heute – und wo sind die geblieben? Die Anwort gab’s gestern Abend, 13. Juli 2019, im Atelier des TiC-Theater Wuppertal: „Einige im Weltkrieg, manche bei „Barmen live“ und einer beim Picken in Vonkeln…“, so lautete die Erklärung der Talfahrt Wuppertal.

Jens Neutag, Ulrich Rasch und Jürgen Scheugenpflug gastierten am Samstag mit ihrem Kabarett-Programm zum 90. Stadt-Geburtstag in Unterkirchen – und ebenso wie am Vorabend gab’s stehende Ovationen für die Jubiläums-Talfahrt. Zweieinhalb Stunden reiten die drei Kabarettisten im Schweinsgalopp durch die Wuppertal-Geschichte, es gibt bissige Gags, jede Menge Schenkelklopfer, aber auch das eine oder andere zum Fremdschämen, viel Musik und ein Liebeslied auf Cronenberg oder auch die Erkenntnis: Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Schwebebahn in zwölf Monaten wieder flott gemacht – „das brauchen die heute allein für ein Gutachten…“

Wer wissen möchte, warum Sozialdezernent Stefan Kühn „Schmeissig-Fliegen“ trägt, Cronenberg seit 1959 einen „Filmriss“ hat, wie Wuppertal auf einen Schlag seine Schulden halbieren konnte, warum sich die Heckinghauser bis heute nicht waschen, was sich die Barmer 1963 leisteten, damit sie nicht länger zum Pinkeln nach Elberfeld fahren mussten oder auch was 1988 geschah, sodass die Wuppertaler erleichtert aufriefen: „Endlich, Cronenberg ist isoliert…!“, wer all das erfahren möchte, der sollte heute Abend ins TiC-Atelier gehen: Dann ist die dritte und letzte Talfahrt Wuppertal zum Stadt-Jubiläum im TiC-Atelier zu erleben.

Beginn ist um 19 Uhr, einige Restkarten sind noch unter www.tic-theater.de oder auch an der Abendkasse in Unterkirchen 23 erhältlich. Den ausführlichen CW-Bericht zur Talfahrt-Sonderedition lesen Sie in unserer nächsten gedruckten Ausgabe.