09.09.2019, 16.50 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Schulanfang 2019: Auch wieder mehr ABC-Schützen im CW-Land

Artikelfoto

Strahlend und mit kunterbunten Tüten: die ABC-Schützen der Grundschule Rottsieper Höhe. | Foto: Meinhard Koke

Die Zeiten der Schülerrückgänge sind längst vorbei: Nach vorläufigem Stand erlebten auch in der vorletzten Woche wieder mehr Kinder in Wuppertal ihren ersten Schultag. Mit 3.150 ABC-Schützen vermeldet die Stadt für das Schuljahr 2019/20 einen leichten Schülerzuwachs von einem Prozent im Vergleich zum letzten Jahr (3.120).

Das Plus werde auch in den nächsten Jahren nicht nur so bleiben, sondern sogar noch stärker werden, erläutert Rainer Neuwald vom Stadtbetrieb Schulen: Die städtische Prognose geht von einem zehnprozentigen Zuwachs in den kommenden vier Jahren aus.

Voll im Trend liegen die Zahlen im CW-Land: Wurden in Cronenberg und der Südstadt im letzten Jahr 345 Kinder eingeschult, so waren es in dieser Woche mit 361 Kindern rund fünf Prozent mehr i-Dötze. In Cronenberg wuchs die Zahl der Erstklässler auf 187 (2018: 183) und in der Südstadt auf 174 (162).

Nicht ihren ersten Schultag, aber ihren ersten Einschulungstag an der Rottsieper Höhe erlebte Annika Benner: Die 45-jährige Vohwinklerin ist die neue Leiterin der Grundschule. Zuvor war die verheiratete Mutter einer Tochter zehn Jahre lang Chefin der Grundschule Königshöher Weg – willkommen auf der Dörper Höhe! | Foto: Meinhard Koke

Nicht ihren ersten Schultag, aber ihren ersten Einschulungstag an der Rottsieper Höhe erlebte Annika Benner: Die 45-jährige Vohwinklerin ist die neue Leiterin der Grundschule. Zuvor war die verheiratete Mutter einer Tochter zehn Jahre lang Chefin der Grundschule Königshöher Weg – willkommen auf der Dörper Höhe! | Foto: Meinhard Koke

Während an den Grundschulen Hütterbusch mit 35 ABC-Schützen (35), Küllenhahn mit 54 (56) und Hermann-Herberts mit 45 (46) die Zahlen nahezu gleich blieben, vermeldet die Grundschule Rottsieper Höhe ein sattes Plus: Hier kamen am 29. August 52 Kinder neu in die Schule (2018: 46 i-Dötze).

An den drei Südstädter Grundschulen ist die Zahl der Neuschüler von 162 (2018) auf 174 gewachsen. Satte Zunahmen konnten dabei die Grundschulen Reichsgrafenstraße auf 72 (2018: 67) und Distelbeck auf 46 Einschulungen (37) verzeichnen. An der katholischen Angelo-Roncalli-Grundschule wurden mit 56 Erstklässlern etwas weniger Kinder als im letzten Jahr eingeschult (58).

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.