Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.12.2019, 10.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unfrohe Weihnacht in der Kante-Kita: Rückkehr erst im Frühjahr

Artikelfoto

Die städtische Tageseinrichtung für Kinder Auf der Kante 105. | Foto: Marcus Müller

Es wird nichts mit der erhofften Rückkehr der Kinder des städtischen Kindergartens Auf der Kante in der Weihnachtszeit: Die „Kante-Kinder“ werden erst im neuen Jahr wieder in ihren gewohnten Räumlichkeiten spielen und toben können. Wie berichtet, musste der Stadt-Kindergarten im Cronenberger Süden nach einem Wasserschaden im August gesperrt werden.

Die rund 40 Kindergarten-Kinder werden seitdem in der neuen städtischen Kita an der Staubenthaler Straße in Ronsdorf betreut. Ihre Rückkehr an die Kante war im Oktober noch für die Adventszeit in Aussicht gestellt worden. Wie Stadtsprecherin Ulrike Kusak nun auf CW-Nachfrage erläuterte, sind die Instandsetzungsarbeiten aber noch nicht vollständig abgeschlossen. Zudem sei auch noch nicht das neue Mobiliar angeliefert, weshalb sich Eltern, Kinder und Betreuer wahrscheinlich noch bis Ende Januar/Anfang Februar gedulden müssen.

Zur Kritik von Eltern sowie von Vize-Bürgermeister Michael-Georg von Wenczowsky in der November-Sitzung der Bezirksvertretung Cronenberg, dass die Elternschaft zum Sachstand im Ungewissen gelassen werde, sagt Stadt-Sprecherin Kusak, dass die Stadt erst informieren wolle, wenn der konkrete Rückkehr-Zeitpunkt festehe.

Der vermutlich durch einen defekten Wasserschlauch entstandene Schaden bewegt sich nach neuestem Stand wohl eher in sechsstelliger Höhe. Zuvor war der Wasserschaden auf etwa 70.000 Euro beziffert worden.