Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.02.2020, 13.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Geh-Fußball: Jetzt rollt der Ball auch beim SSV 07 Sudberg

Artikelfoto

Allesamt „Gentlemen-Fußballer“: die Geh-Fußball-Pioniere des SSV 07 Sudberg. | Foto: Matthias Müller

Viele Fußballvereine in Deutschland haben es vorgemacht, jetzt ist der SSV 07 Sudberg dazugestoßen: Als zweiter Südhöhen-Verein nach dem SSV Germania 1900 (die CW berichtete) bieten nun auch die Schwarz-Blauen neuerdings „Geh-Fußball“ an.

Anfang Februar trafen sich die Sudberger Pioniere, die sich selbst „Walking Dad’s“ nennen, erstmals. Zwischen 50 und 70 Jahren alt sind die acht Geh-Fußballer, die beim Auftakt in der Heinz-Schwafferts-Arena keineswegs eine „ruhige Kugel“ schoben. „Auch „Gehfußball“ hat seine Regeln“, erklärte Winni Schröder, dass selbstverständlich nach den Vorgaben des DFB gespielt wird.

Dieser will die Altersgrenze offenbar ab 55 Jahre festlegen, davon hält man an der Riedelstraße allerdings nichts. Beim aus dem Fußball-Mutterland England stammenden „Walking Football“ wird mit sechs gegen sechs auf einem Platz von 21 x 42 Metern gespielt. Spieler-Anzahl und die Spielfeldgröße kann jedoch variiert werden. Nicht variabel ist jedoch, dass ein Bein immer am Boden zu sein hat, Laufen und Körperkontakt ist ein „Foul“.

Weitere „Walking Dad’s“ sind an der Riedelstraße willkommen, also: „Runter vom Sofa und hin zum Wellness-Fußball“, freut sich Winni Schröder auf neue Gesichter bei den nächsten Dienstag-Trainings von 19.30 bis 20.30 Uhr in der Heinz-Schwafferts-Arena an der Riedelstraße.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.