Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.03.2020, 13.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Corona-Solidarität: Cronenberger Lehrerin verleiht Bücher & Co.

Artikelfoto

Möchte in der „Corona-Krise“ mit Büchern, Spielen & Co. dabei helfen, dass die Decke daheim nicht „auf den Kopf“ fällt und die häusliche Stimmung „spielerisch“ gut bleibt: Sabine Wiele. | Foto: privat

Auch wenn die Bibliotheken und Buchhandlungen wegen „Corona“ geschlossen haben, sitzen Leseratten nicht „auf dem Trockenen“ – zum Beispiel dank der Online-Angebote von Stadtbibliothek (die CW berichtete) und Buchhandlung Nettesheim, aber auch ob der Hilfsaktion von Sabine Wiele: Die Dörperin besitzt eine umfangreiche Sammlung an Büchern, Gesellschaftsspielen und DVDs – zur Unterstützung in der „Corona-Krise“ verleiht die 38-jährige Lehrerin nun Kinder- und Jugendbücher, Romane und Sachbücher.

Ebenso hilft die Mutter dreier Kinder auch mit Karten-, Kinder- und Familien-Spielen aus der „Klemme“, zudem kann Sabine Wiele auch mit Serien- und Spiel-Filmen dienen. Und zwar auch als „mobile Bücherei“: Wer nicht selbst mobil ist, dem stellt die „Corona-Heldin“ den „bestellten“ Wunsch auch gerne, aber (nach Möglichkeit) kontaktlos, vor die Haustür. Die Dörperin sucht – je nach Geschmack und Vorlieben – etwas zum Ausleihen zusammen. Für die Übergabe wird dann eine Uhrzeit vereinbart. Wer selbst in diesen Zeiten keine Langeweile aufkommen lassen und das Angebot von Sabine Wiele annehmen möchte, erreicht sie unter der Telefonnummer (02 02) 283 96 23.

Keine Konkurrenz!

Eines ist Sabine Wiele ganz wichtig: Ihre Aktion soll kein Konkurrenz-Angebot zu den Leistungen / Online-Angeboten der Buchhandlung Nettesheim sein! Vielmehr will sie Solidarität im Dorp beweisen! Ihr Appell daher: „Unterstützen Sie den Buchladen nach Kräften und bestellen Sie Ihre Bücher und Gutscheine auch weiterhin und jetzt erst recht dort!“