Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.04.2020, 10.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Augustinusstift: Weitere 15 Corona-Fälle in Südstädter Heim

Artikelfoto

Das Augustinusstift der Caritas in der Elberfelder Südstadt. | Foto: Susanne Bossy

Update (06.04.2020, 13.06 Uhr):
Wie der Caritas-Verband mitteilt, hat sich die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Augustinusstift weiter erhöht. Nachdem weitere Test-Ergebnisse eingegangen sind, sind nunmehr 17 Bewohner des Südstädter Caritas-Hauses mit dem Covid-19-Virus infiziert.

Erstnachricht:
Nachdem eine Ordensschwester im Altenzentrums Augustinusstift positiv getestet worden war (die CW berichtete), sind nun 15 Bewohner der Südstädter Caritas-Haues an Covid-19 erkrankt.

Wie der Caritas-Verband mitteilt, wurden die neuen Corona-Fälle bis zum gestrigen Samstag auf drei Wohnbereichen festgestellt. Laut Caritas-Sprecherin Susanne Bossy muss keiner der 15 Senioren beatmetet werden. Alle Erkrankten würden in dem Haus im Ostersiepen versorgt. In Abstimmung mit dem Gesundheitssamt sei der erste betroffene Wohnbereich bereits am Freitag isoliert worden, die beiden weiteren am Samstag. Die Bewohner hier werden von den Pflegekräften in der notwendigen Schutzausrüstung versorgt.

Im Augustinusstift leben 120 Senioren, die von rund 130 Mitarbeitern betreut werden. Außer der positiv getesteten Ordensschwester verliefen alle bislang angeordneten Mitarbeiter-Tests negativ. Auf die neuen Corona-Fälle wurden weitere Tests durchgeführt – die Ergebnisse hierzu stehen noch aus. Um dasRisko einer Ausbreitung zu vermeiden, werden alle Wohnbereiche des Südstädter Stifts nunmehr in sich geschlossen gehalten.