Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.04.2020, 17.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute Abend: „Film ab“ für das Autokino Remscheid

Artikelfoto

Hier noch beim Aufbau: das neue Autokino Remscheid auf dem Schützenplatz. | Foto: privat

Wie bereits berichtet: Am heutigen Samstag, 26. April 2020, geht das Autokino Remscheid an den Start: Zur Premiere wird ab 20.30 Uhr der James Bond-Klassiker „Der Morgen stirbt nie“ auf dem Schützenplatz in Remscheid gezeigt. Zuvor wird Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz das im Zuge der Corona-Krise kurzfristig auf die Beine gestellte Autokino offiziell eröffnen.

Dafür verantwortlich zeichnet die Clalüna Connection GmbH, die auch im CW-Land nicht unbekannt ist: Bis vor zwei Jahren betrieben Violetta Sonntag und Patrick Clalüna unter anderem das Freibad-Restaurant „Haus Neuenhof“.  Nun versuchen sie mit ihrem Remscheider Autokino für Abwechslung im „Freizeit-Shutdown“ zu sorgen: Auf der 161 Quadratmeter großen, in UHD auflösenden LED-Video-Wall, ist auch bei Tageslicht und jeder Wetterlage für bestes Bild garantiert.

Ab heute werden auf dem Schützenplatz sieben Tage die Woche jeweils zwei Vorstellungen über die Wall flimmern. Nachmittags werden dabei von den bis zu 500 Pkw-Stellplätzen aus Familien-Blockbuster zu sehen sein, abends verspricht die Clalüna-Connection den bis zu 1.000 Besuchern je Vorstellung jeweils ein besonderes Film-Erlebnis. Der Eintritt kostet 20 Euro pro Auto (maximal 2 Personen/Auto plus eigene Kinder).

Karten sind online unter www.autokino-remscheid.de und vor Ort erhältlich. Kontaktlos wird es hier auch Snacks und Getränke geben. Mehr zum Programm am Schützenplatz gibt’s hier: www.autokino-remscheid.de.