Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.08.2020, 17.40 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Corona-Wochenbilanz: Weiterer Anstieg, aber diesmal gebremst

Artikelfoto

Wie hat sich die Pandemie entwickelt? Wie in jeder Woche seit April ziehen wir erneut eine Corona-Bilanz der vergangenen sieben Tage: Der Rückblick von Freitag, 14. August 2020, bis zum gestrigen 21. August zeigt, dass die Wuppertaler Infektionskurve weiter angestiegen ist – jedoch nur gering, sie blieb auf relativ flachem Niveau.

Die Anzahl der aktuell Erkrankten stieg von 130 Wuppertalern am 14. August auf 134 akute COVID-19-Fälle gestern. Während die Zunahme zuvor bei fast 40 Prozent lag, hat sich die Ausbreitung damit wieder abgeschwächt: Zum Vergleich: Zum Höhepunkt der Corona-Krise in der Stadt lag die Infiziertenzahl Mitte April bei 376 Wuppertalern.

Inzidenz übersteigt zwischenzeitlich die 100er-Schwelle

Von der bundesweiten „Notbremse“- Schwelle, die bei 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner liegt, blieb die Pandemie-Lage in der Stadt auch in den vergangenen Tagen weit entfernt: Die Wuppertal-Quote sank zum gestrigen Freitag auf 21,82 /100.000 Einwohner (Vorwoche: 24,59). Die Zahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen (Inzidenz) überschritt am vergangenen Wochenende die 100er-Schwelle (102). Stand gestern lag die Inzidenz laut Stadt „nur“ noch bei 79 Neuinfektionen (Vorwoche: 78). Der Anstieg seit über einem Monat setzte sich damit fort – allerdings nur noch leicht.

Quarantäne-Fälle: Nach starkem Anstieg wieder runter

Die Zahl aller bestätigten COVID-19-Infizierten stieg von 1.268 (14. August) auf gestern 1.345 Personen. Das ist eine Zunahme von 77 Personen – die beiden Wochen zuvor lag das Plus bei 102 beziehungsweise 60 Fällen. Von den seit Ausbruch der Pandemie insgesamt Infizierten waren gestern 1.125 Betroffene wieder genesen. Die Zahl der Wuppertaler in Quarantäne stieg zwar unter der Woche stark an, hat sich letztlich aber von 723 Personen (13. August) auf gestern 610 Wuppertaler in Isolation wieder verringert.

Weiterhin positiv: Seit nunmehr anderthalb Monaten hat es keinen neuen Corona-Todesfall in der Stadt gegeben – weiterhin 86 Wuppertaler sind also mit COVID-19 verstorben. Gestern befanden sich 13 Corona-Patienten in den Wuppertaler Krankenhäusern (zuvor: 8).

Das Bürger-Telefon zu „Corona“ der Stadt Wuppertal ist werktags weiterhin unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar.