Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.09.2020, 13.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Silberner Herbst: RSC-U15 holt zweite Vizemeisterschaft ins Dorf

Artikelfoto

RSC Cronenberg (U15), deutscher Rollhockey-Vizemeister 2020: Lotta Dicke, Philipp Blum – Finn Ullrich, Florian Keil, Angelina Mezzo, Yannik Schmitz, Tobias Wilke, Franka Hann, Alida Grusenik und Niklas Anton. | Foto: RSC

Nachdem es die U19 in der Vorwoche bereits vorgemacht hatte (die CW berichtete), gewann nun auch die U15-Mannschaft des RSC Cronenberg in ihrer Altersklasse die Silbermedaille. Bei der coronabedingt erst jetzt ausgetragenen deutschen U15-Rollhockey-Meisterschaft trafen mit der IGR Remscheid, dem RSC Cronenberg und der TuS Düsseldorf-Nord die drei stärksten Teams aufeinander.

Gleich im ersten Spiel in der Sporthalle Hackenberg in Remscheid-Lennep gab es für den RSC-Nachwuchs das bergische Derby gegen die Gastgeber: In einer packenden Partie setzte sich am Ende die IGR knapp mit 2:1 gegen die RSC-U15 durch. Im zweiten Spiel besiegte das Team des RSC-Trainer-Duos Thomas Köhler und Alexander Modrzewski dann allerdings recht deutlich die Düsseldorfer mit 4:2 – die Grün-Weißen sicherten sich somit die Silbermedaille.

Der Meistertitel ging nach einem ebenfalls klaren Sieg über die Landeshauptstädter an die IGR Remscheid.