Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.09.2020, 14.18 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wochenbilanz: Stadt-Inzidenz höher, aber weit unter NRW-Schwelle

Artikelfoto

Erneut ziehen wir eine Corona-Wochenbilanz, um einen besseren Überblick zur Entwicklung der Pandemie in der Stadt zu vermitteln: Unser Rückblick von Freitag, 18. September, bis zum gestrigen Freitag, 25. September, zeigt, dass die Wuppertaler Infektionskurve weiter relativ flach geblieben ist, während im benachbarten Remscheid zum Beispiel die Corona-Auflagen verschärft werden mussten, weil die dortige Inzidenz die Schwelle von „50“ überschritt.

Die Anzahl der aktuell Erkrankten in Wuppertal ging im Wochenverlauf leicht rauf und runter, blieb letztlich aber – wie am 18. September – bei unverändert 109 akuten COVID-19-Fällen gestern. In der Woche zuvor hatte es noch eine Zunahme um rund 40 Prozent gegeben. Zur Erinnerung: Zum Höhepunkt der Corona-Krise in der Stadt im April gab es bis zu 376 bestätigte Infizierte in Wuppertal.

Wuppertal-Inzidenz steigt weiter, bleibt aber unter NRW-Schwelle

Von der seit 1. September geltenden „NRW-Corona-Bremse“ von 35 Neuinfektionen pro 100.000Einwohner innerhalb von sieben Tagen und erst recht von der bundesweiten „Notbremse“-Schwelle von „50“ blieb die Pandemie-Lage in der Stadt auch in den vergangenen Tagen weit entfernt: Während die Wuppertal-Inzidenz am 18. September bei 21,55 lag, stieg sie bis gestern auf 23,76 Fälle pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. In der Woche bis gestern wurden in Wuppertal insgesamt 86 Neu-Fälle (Vorwoche: 78) registriert, allein am Donnerstag 20 davon.

Nach drei Monaten wieder ein Todesfall mit COVID-19

Die Anzahl der Wuppertaler in Quarantäne sank derweil von 962 (18.9.) auf gestern 901 Wuppertaler. Nach drei Monaten hat es in dieser Woche leider wieder einen Corona-Todesfall in der Stadt gegeben – nunmehr 87 Wuppertaler sind also mit COVID-19 verstorben. Gestern befanden sich 15 Corona-Patienten in Wuppertaler Krankenhäusern (14). Die Zahl aller bestätigten COVID-19-Infizierten seit Ausbruch der Pandemie stieg von 1.601 (17. September) auf gestern 1.683 Personen. Davon sind aber 1.487 Betroffene inzwischen wieder genesen.

Das Bürger-Telefon der Stadt Wuppertal zu „Corona“ ist werktags weiter unter der Rufnummer (02 02) 563-20 00 erreichbar.