Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.02.2021, 13.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Zum 60sten: Küpper & Küpper-Menü für Ex-Bürgermeisterin Abé

Artikelfoto

Coronabedingt Geburtstagsmenue daheim statt großer Feier zum 60. Geburtstag: Ex-Bürgermeisterin Ursula Abé und hier Mann Hans-Peter stießen coronabedingt zu zweit an. | Foto: privat

Wenn wir uns nicht in einem pandemiebedingten Lockdown befänden, hätte sie wahrscheinlich zahlreiche Hände geschüttelt: Ursula Abé, die am 26. Januar 2021 ihren runden 60. Geburtstag beging, war schließlich bis Ende Oktober Cronenbergs Bürgermeisterin und allein qua Amt bekannt „wie ein bunter Hund“, nicht nur im Stadtteil. Angesichts der coronabedingten Beschränkungen konnte die SPD-Politikerin die zahlreichen Glückwünsche natürlich nur per Telefon, sozialem Netzwerk oder Messengerdienst entgegennehmen, gefeiert wurde aber trotzdem.

Und zwar etappenweise mit den Töchtern und am Abend dann bei einem gemeinsamen Essen mit Ehemann Hans-Peter. Der schwang ob des Restaurant-Lockdowns aber nicht daheim den Kochlöffel, mit Kathrin Küpper zauberte vielmehr die Chefin von Küpper & Küpper das Geburtstags-Menü für Ulla Abé. Die Inhaberin der Genussschmiede im Unterdahl, in der Ulla Abé und ihr Ehemann dem „Genuss-Club“ angehören, kreierte in der Abé-Küche ein Drei-Gänge-Menü – damit trat die Dörper Ex-Bürgermeisterin zu ihrem 60sten den Beweis an, dass man den Lock-down nicht Chips essend auf dem Sofa verbringen muss, sondern coronakonform auch anders (und zudem auch noch schmackhaft) das Beste aus dem Shutdown machen kann.

Chefköchin Kathrin Küpper („Küpper & Küpper) bereitete das Geburtstags-Menü daheim in der Abé-Küche vor. | Foto: privat

Chefköchin Kathrin Küpper („Küpper & Küpper) bei der Zubereitung des Geburtstags-Menüs daheim in der Abé-Küche. | Foto: privat

Ulla Abé war von 2011 bis 2017 Vorsitzende der Cronenberger SPD und gehörte 16 Jahre der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg an. Die letzten sechs Jahre davon war sie Dörper Stadtteil-Bürgermeisterin, bei der Kommunalwahl im September trat sie nicht erneut an und verabschiedete sich aus der aktiven Politik im Stadtteil. Die Hebamme und Arzhelferin engagiert sich seitdem im Verein „Dörper Bus“: Vom Cronenberg-Steuer wechselte sie als ehrenamtliche Fahrerin ans Bürgerbus-Steuer (die CW berichtete). Und hier fühlt sich Abé offenbar ziemlich wohl – im Unterschied zur Politik seien die Leute im Dörpi-Bus jedenfalls immer zufrieden, schmunzelt Ulla Abé.

Wer sich für die Genussschmiede von Chefköchin Kathrin Küpper interessiert, erhält nähere Infos zu Küpper & Küpper im Unterdahl 24 unter Telefon (02 02) 40 11 53 oder online unter www.champagner-und-wein.com.