Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.03.2021, 11.41 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bezirksvertretung: Im Ratssaal, mit Schnelltests und vielen Themen

Artikelfoto

Nach fast vier Monaten (Pandemie-)Zwangspause tritt die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg am nächsten Mittwoch, 17. März 2021, wieder zusammen: Ab 19 Uhr wird der Ratssaal im Rathaus Barmen der Tagungsort des Stadtteilparlamentes sein. Entsprechend der langen Sitzungspause ist auch die Tagesordnung lang: 17 Punkte haben die Stadtteilpolitiker am Johannes-Rau-Platz 1 abzuarbeiten.

Die Themenmischung ist dabei breitgefächert: So wird es zum Beispiel um den Verkehr auf der Zeppelinallee, die Wiederöffnung des Dörper Bürgerbüros, die Ortskernplanung Cronenberg oder auch einen fraktionsübergreifenden Antrag zu Cronenberger Maßnahmen gehen, welche im Stadt-Haushalt 2022/2023 berücksichtigt werden sollen. Während die Bauarbeiten dazu im Sommer starten sollen, stellt die Linke nun den Antrag, dass die BV den Neubau der Rettungswache in der Kemmannstraße ablehnen soll.

Zudem wird es am 17. März um einen Antrag gehen, nach dem die Nutzer der Sambatrasse an der Querung der Straße Vonkeln bevorrechtigt werden sollen. Überdies wird der Bebauungsplan 982 (Schulzentrum Süd/ Schwimmsportleistungszentrum) Thema sein: Dieser muss im Zuge des geplanten Projektes „4Fields“ auf den Gummiplätzen geändert werden.

Weitere Themen im Ratssaal werden überdies der von der Bezirksvertretung favorisierte Wanderparkplatz „An der Museumsbahn“ am Greuel sein– die Stadt will hier eine Wohnbebauung zulassen. Auch wird sich die BV mit der Verbesserung der Verkehrssituation auf der Oberheidter Straße und der Straße Oberheidt beschäftigen, zudem ist ein Sachstandsbericht zur Sanierung der Schule Berghauser Straße angekündigt.

Vorab-Anmeldung notwendig

Zuhörer sind in begrenzter Zahl zu der BV-Sitzung zugelassen. Sie müssen sich jedoch vorab per E-Mail an Jasmin.Enkhardt @ stadt.wuppertal.de anmelden. Ebenso wie für die Mitglieder des Stadtteilparlamentes werden auch für die Zuhörer vor Beginn der Sitzung Schnelltests angeboten: Diese werden allerdings bereits von 17.30 bis 18.15 Uhr im Lichthof des Barmer Rathauses durchgeführt und sind nicht zwingend notwendig für die Teilnahme an der Sitzung.