Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.03.2021, 19.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Inzidenz steigt weiter: Auch Sportplätze müssen wieder schließen

Artikelfoto

Update (21.3.2021, 10.59 Uhr):
Die Nutzung von Sportstätten bleibt für Einzelsport oder zu zweit ohne Kontakt gestattet.

Erstnachricht:
Wie die Stadt mitteilt, beinhaltet die Verschärfung der Corona-Beschränkungen nicht nur die Aussetzung des Präsenz-Unterrichtes an den weiterführenden Schulen. Der Krisenstab hat zudem die Rücknahme einiger weiterer Lockerungen beschlossen.

Im Rahmen der neuen Wuppertaler Allgemeinverfügung, die ab Montag, 22. März 2021, in Kraft treten soll,  werden alle Sportanlagen und Sportplätze wieder schließen müssen. Außerdem untersagt die Stadt alle außerschulischen Bildungsangebote von Musikschulen für Kinder jenseits des Grundschulalters.

„Wir halten das Gesamtpaket angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens für richtig und angemessen“, lautet die Ansicht des Wuppertaler Krisenstabs: Der heutige Anstieg der Wuppertal-Inzidenz auf 158,86 mache „deutlich, wie notwendig dieser Schritt ist“.