Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.04.2021, 19.08 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Haus der Tänze: Drive-in als „Osterei“ für die Tanzschul-Familie

Artikelfoto

Unter anderem das (Tanz-)Ehepaar Bärbel und Uli Becker fuhr mit ihrem Cabrio den Oster-Drive-in von Nadine Tillmann-Jung (li.) und Sarah Temme (mi. hi.) am „Haus der Tänze“ an – und sie waren begeistert. | Foto: Meinhard Koke

In der hierzulande nun schon 13 Monate andauernden Pandemie zählen sie mit zu den wirtschaftlich am stärksten Betroffenen: die Tanzschulen. Nur für ein zwischenzeitliches Intermezzo durften Tanzbegeisterte in den vergangenen Monaten zum Beispiel im Cronenberger „Haus der Tänze“ (HdT) übers Parkett gleiten – alles andere als beschwingt war das Corona-Jahr also an der Hauptstraße 79.

Entsprechend alles andere als ein leichter Walzer waren die 13 Corona-Monate bislang für Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme. Aber dass sich die beiden Chefinnen der Cronenberger ADTV-Tanzschule nicht unterkriegen lassen, das bewiesen sie einmal mehr vor Ostern: Wie schon zu Weihnachten veranstalteten Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme erneut einen „Drive-in“. Wegen der zwischenzeitlich ausgerufenen (aber dann doch wieder rückgängig gemachten) „Oster-Ruhetage“ bereits am Mittwoch vor Ostern luden die beiden Dörper Tanzlehrerinnen zu einem kurzen „Boxenstopp“ an ihr Tanzhaus ein.

150 Tanzschüler machten einen „Boxenstopp“ beim Oster-Drive-in

Auf diese Weise wollten sie ihren Tanzschülern auf Abstand „frohe Ostern“ wünschen und ihnen kleine Oster-Präsente überreichen – insgesamt rund 150 HdT-Tänzer fuhren den Oster-Drive-in am „Haus der Tänze“ an. Darunter war auch das Ehepaar Bärbel und Uli Becker, die mit ihrem Cabrio an der Hauptstraße Halt machten: Bereits den Weihnachts-Drive-in hatten sie angesteuert, mit geöffnetem Verdeck und bei frühlingshaftem Sonnenschein fand das Ehepaar vom Brill die neuerliche HdT-Aktion erst recht „wunderbar“.

„Das hier ist mehr als Tanzschule, das hier ist wie Familie…“

Der Tanzkreis, mit dem sie „normalerweise“ stets dienstags in der Dörper ADTV-Tanzschule eine Flotte Sohle aufs Parkett legen, fehle sehr, gaben die Beckers im CW-Gespräch offen zu, eingerostet seien sie aber seit dem zweiten Tanzschul-Lockdown Anfang November nicht. Mit den Online-Angeboten von Sarah Temme und Nadine Tillmann-Jung halten sich Bärbel und Uli Becker in Schwung – „aber der Spaß und die Gemeinschaft fehlen“, unterstrich das Tanzpaar von der Nordhöhe, dass es mit den Tanzschuhen „scharrt“…

Dem „Haus der Tänze“ in den letzten fünf Lockdown-Monaten die Stange zu halten, war für Bärbel und Uli Becker keine Frage: „Auf jeden Fall“, unterstreichen die treuen Tanzschüler, dass es ihnen im „Haus der Tänze“ keineswegs nur ums Tanzengehe: Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme seien mehr als Tanzlehrerinnen, „sie sind Freunde, das hier ist wie Familie“, sagte das Tanzpaar vom Brill bei seinem Drive-in-Stopp, „und in der Familie hält man zusammen“.

Kaum Kündigungen: Tanzschüler halten dem HdT die Treue

Kein Einzelfall: Etwa 90 Prozent ihrer jungen und älteren Tanzschüler sind ihnen treu geblieben, freut sich Nadine Tillmann-Jung im CW-Gespräch: „Das ist toll für uns und macht uns schon etwas stolz – wenn das nicht so wäre, hätten wir den zweiten Lockdown wohl nicht bis jetzt überlebt“. Auch ob dieser beeindruckenden Solidarität ihrer Kunden lassen sich die beiden HdT-Inhaberinnen nicht unterkriegen, sondern bleiben zuversichtlich und bleiben zu ihren Schülern via Zoom-Tanzstunden oder auch per (Oster-)Tanzvideos in Kontakt: „Wir möchten sehr gerne in diesem Jahr wieder öffnen“, sagt Nadine Tillman-Jung: „Wir hoffen jetzt auf den Sommer.“

Die „Hoffnungsaktion“ zu Ostern wirkte wie ein Durchhalteschub für Tanzschüler und Tanzlehrerinnen: „Wir sind immer noch in totaler Hochstimmung, weil wir gestern so viele von euch kurz sehen durften“, danken Sarah Temme und Nadine Tillmann-Jung auf ihrer HdT-Facebook-Seite für „alle lieben Worte, Gesten und Ostergeschenke – ihr seid einfach der Wahnsinn!“ Es ist ihnen zu wünschen, dass es mit dem Tanz-Lockdown ganz, ganz bald vorbei sein wird…!

Mehr Infos zu der ADTV-Tanzschule unter www.haus-der-tänze.de, wer sich zuversichtlich auf die Liste für Schnupperstunden setzen lassen möchte, kann eine E-Mail an info @ tanzschulewuppertal.de schreiben.