Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.06.2021, 17.46 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Haus der Tänze“: Restart noch Outdoor, aber bald auch drinnen!

Artikelfoto

„Augen zu und tanzen“, steht auf dem linken „HdT-Stein“ – das können Sarah Temme (re.) und Nadine Tillmann nun wieder draußen an ihrem „Haus der Tänze“ und wahrscheinlich ab dem 9. Juni auch wieder drinnen… | Foto: Meinhard Koke

„Endlich ist es wieder so weit…!“, das traf in den vergangenen Tagen in vielfacher Hinsicht: Endlich kann man wieder ohne Test shoppen, endlich wieder essen gehen oder ins Café, endlich wieder ins Schwimmbad oder Sport machen und in die Schule…! Und endlich ist es auch dafür wieder so weit: „Wir dürfen wieder tanzen“, freuen sich Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme.

Seit Anfang November konnten sie in ihrer Cronenberger ADTV-Tanzschule „Haus der Tänze“ (HdT) ihren kleinen und großen Tanzschülern keine „(Tanz-)Beine“ mehr „machen“, sondern nur per Video-Clips oder auch mit Online-Unterricht. Mit dem „Notbremse“-Ende sind nun zumindest (kontaktfreier) Hip-Hop oder Zumba an der Hauptstraße 79 wieder möglich. Noch nicht aber drinnen auf dem HdT-Parkett, der Tanzschul-Restart muss sich vielmehr (noch) draußen abspielen.

Dass bei einer Inzidenz über 50 drinnen noch nichts geht, sondern nur im Freien bis 25 Personen kontaktfrei trainieren können und auch Paar-Tanzkurse weiterhin untersagt sind, ist zwar ein gehöriger Wermutstropfen. Dennoch geben sich Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme optimistisch: „Wir sind schon ganz aufgeregt und voller Vorfreude“, blickten sie auf den Start ihrer Outdoor-Tanzstunden in der letzten Woche.

Wahrscheinlich ab 9. Juni: Auch wieder Indoor-Training erlaubt

Zumal die stabile Unterschreitung der 50er-Schwelle in Wuppertal greifbar ist: Sehr wahrscheinlich ab dem kommenden Mittwoch, 9. Juni 2021, kann es auch mit dem Tanzen im HdT-Saal wieder losgehen. Auch dann werden noch Beschränkungen gelten, bitten die Tanzlehrerinnen noch um ein wenig Geduld und bedanken sich zugleich für die Treue und Unterstützung ihrer Schüler: „Wir sind schon ganz hibbelig“, zeigen sich aber auch Nadine Tillmann-Jung und Sarah Temme schon leicht ungeduldig…!

Wer in die Nach-Corona-Zeit hineintanzen möchte, erreicht das „Haus der Tänze“ unter Telefon (02 02) 70 640 12 oder online unter www.haus-der-tänze.de.