Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.06.2021, 16.16 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Pickbahn Vonkeln: Wurfhölzer fliegen wieder an der Grünen Eiche

Artikelfoto

Hier fliegen sonst die Wurfhölzer: Fürs CW-Foto haben sich Vorsitzender Friedhelm Ackermann (2.v.li.) und seine Kameraden vom Pickverein „Grüne Eiche“ rund um den eingelassenen Schleifstein aufgestellt, auf dem es beim Pick-Spiel die dort aufgestellten Holzpinne abzutreffen gilt. | Foto: Meinhard Koke

Dass die Wuppertaler Infektionszahlen in den letzten Wochen kräftig purzelten, bescherte nicht nur Lockerungen bei den Kontakten, beim Einkaufen, in der Gastronomie, den Schulen und Kitas oder auch der Kultur. Auch Sport ist (bedingt) wieder möglich. Zumal kontaktfrei kann damit in Vonkeln wieder „gepickt“ werden.

Am Fronleichnams-Feiertag, 3. Juni 2021, konnte Pickvereins-Vorsitzender Friedhelm Ackermann zehn Aktive zum wöchentlichen Vereinspicken begrüßen – zu dem Pick-Restart pilgerten sogar die „Veteranen“ Oskar Jaspers und Ugo Romano auf die Pickbahn „Grüne Eiche“. Nicht nur erstmals in diesem Jahr flogen wieder die Wurfhölzer auf der letzten Pickbahn im Bergischen – seit dem Ende der Vereinsmeisterschaft im Herbst 2020 befand sich die Bahn unter der Grünen Eiche vielmehr im Dornröschenschlaf.

Schade nur, dass es damit nicht schon an Pfingsten vorbei war: Da musste das traditionelle Pickfest pandemiebedingt bereits zum zweiten Mal ausfallen. An eine rappelvolle Pickbahn zum Irish-Folk-Frühschoppen mit viel Guinness und Whisky wäre zwar auch jetzt nicht zu denken. Immerhin aber hätte die inoffizielle „Pick-Weltmeisterschaft“, das alljährliche Königspicken, stattfinden können. Bergisch-bodenständig wie ihr Spiel und sie selbst sind, schieben die Picker darüber aber keinen Frust – sie freuen sich vielmehr, dass sie im Corona-Jahr 2 wieder zu den Wurfhölzern greifen und ihre Vereinsmeisterschaft ausspielen dürfen.

Mehr Infos zum Verein und dem Pick-Sport sind online unter www.pickverein.de abrufbar.