15.07.2021, 20.48 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unwetter: Restart von Busverkehr – morgen weitgehender Betrieb

Artikelfoto

Die Leitstelle der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) ist wieder in Betrieb. Die WSW mobil sind aktuell dabei, den Busverkehr in Wuppertal wieder aufzubauen. Da einige Straßen aufgrund der Unwetterschäden noch unpassierbar sind, ist das mit zahlreichen Umleitungen verbunden. Welche Busse aktuell und bald wie wieder unterwegs sind, ist online unter www.wsw-online.de/hochwasserinfo abrufbar.

Am morgigen Freitag wollen die Stadtwerke den Bus-Betrieb in der Stadt weitgehend gewährleisten. Mit Umleitungen und Behinderungen muss natürlich auch weiterhin gerechnet werden. Wie bereits berichtet, wird die Schwebebahn am Wochenende nicht fahren. Dafür wird der Schwebebahn-Express weiter verkehren.

Von den rund 140 sicherheitshalber abgeschalteten Strom-Stationen entlang der Wupper sind die meisten wieder am Netz – 26 Stationen konnten wegen Überschwemmungen aber noch nicht wieder in Betrieb genommen werden. Viele Quartiere entlang der Talachse sind wieder versorgt, es gibt laut WSW aber noch kleinere Stromstörungen durch Hochwasser, welche der Störungsdienst der WSW unter Hochdruck abarbeitet. Die WSW warnen nochmals davor, vollgelaufene oder nasse Keller zu betreten: Es bestehe Lebensgefahr durch Stromstoß.

Der Kanalbetrieb hat bei der bisherigen Überprüfung von Becken und Anlagen festgestellt, dass drei Pumpstationen beschädigt wurden. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.