Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.07.2021, 12.36 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hochwasser-Hilfe: Bautrockner und Hilfe-Kasten für die Kohlfurth

Artikelfoto

Alles unter Wasser: So sah die Straße Kohlfurther Brücke nach dem Starkregen-Hochwasser am 14./15. Juli 2021 aus. | Foto: Meinhard Koke

Wie Pfarrer Thomas Hoppe, der die „Hochwasserhilfe Cronenberg“ federführend koordiniert, berichtet, wird das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) den Hochwasser-Betroffenen in Cronenberg eine Reihe von Bautrocknern zur Verfügung stellen. Wer bei den Sanierungsarbeiten solche Geräte benötigt, kann sich ab sofort mit Kohlfurth-Helferin Barbara Hettig unter der Telefonnummer (02 02) 47 74 49 (AB) in Verbindung setzen. Die Bautrockner sollen im Laufe des heutigen Tages beziehungsweise morgen eintreffen, berichtete Pfarrer Hoppe gegenüber der CW.

Zudem wird am kleinen Brückenpark Kohlfurth, der direkt neben der Kohlfurther Brücke gelegen ist, ein sogenannter „Hilfe-Kasten“ eingerichtet. Hochwasser-Geschädigte werden in dem Kasten alle Hilfsangebote finden, welche zwischenzeitlich bei der Evangelischen Gemeinde Cronenberg eingegangen sind. Die Palette der zahlreichen Angebote reicht von ganzen Küchen über Kleidung und Hausrat bis hin zu Werkzeug, aber auch diversen praktischen Hilfen wie Wäsche-Waschen oder Tier-Betreuung.

Barbara Hettig und Wolfgang Wandel, die seit der Hochwasser-Katastrophe am 14./15. Juli 2021 spontan und ehrenamtlich vor Ort Koordinationsaufgaben übernehmen, wollen den „Hilfe-Kasten“ im Laufe des heutigen Mittwoch, 28. Juli, einrichten. Weitere Hilfsangebote werden von der Evangelischen Gemeinde Cronenberg weiterhin unter Telefon (02 02) 247 14 10/12 sowie per E-Mail an prasch @ evangelisch-wuppertal.de im Gemeindeamt angenommen. Die Stadt Wuppertal hat derweil Informationen und Ansprechpartner für Hochwasser-Betroffene hier auf ihrer Homepage zusammengefasst.

Bei Hochwasser-Spenden: Bitte Adresse angeben!

Die „Hochwasserhilfe Cronenberg“ bittet auch weiterhin um Spenden. Wer die im CW-Land Betroffenen unterstützen möchte, kann das mit einer Spende auf das Konto:

Evangelischer Gesamtverband Wuppertal
Stadtsparkparkasse Wuppertal
IBAN: DE 72 3305 0000 0000 2946 37
Verwendungszweck: Stichwort „Hochwasserhilfe Cronenberg“ nicht vergessen!

Die evangelische Gemeinde bittet alle Spender eindringlich, bei Überweisungen auch die jeweilige Adresse mit anzugeben, sodass Spenden-Bescheinigungen zugesandt werden können. Alternativ kann man seine Kontaktdaten dazu auch per Mail an prasch @ evangelisch-wuppertal.de übermitteln.

Die bisherigen Online-Berichte der CW zu der Hochwasser-Katastrophe sind hier aufrufbar.