Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.08.2021, 13.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fahrrad-Café machte Station am DRK-Zentrum im Mastweg

Artikelfoto

Viel los war vor dem DRK-Kinder- und Jugendzentrum, als das „Fahrrad-Repair-Café“ der Mitmach-Initiative „Cronenberg will mehr“ sein Zelt am Mastweg dort aufschlug. Nach dem coronabedingt letzten Repair-Café im Oktober 2020 am Zentrum Emmaus, hatten Initiator Stephan Schaller (2.v.li.) und seine Mitstreiter dem DRK-Zentrum aus dem Fundus der Fahrradbörse zehn Zweiräder zur Verfügung gestellt.

Diese wurden zu Leihrädern des DRK-Zentrums und kamen dieses Mal mit unter die „TÜV-Lupe“ der Drahtesel-Profis – so hatten Christian Hang (3.v.re.) und Jan Schletter (re.) alle Hände voll zu tun. Ebenso wurden die Fahrräder vieler junger Bewohner vom Mastweg überprüft und bei der Reparatur kostenlos geholfen – so manches vom Schrauber-Team mitgebrachte Ersatzteil wurde verbaut.

Das nächste Fahrrad-Repair-Café in Cronenberg ist übrigens für den Samstag vor den Herbstferien geplant. Stephan Schaller möchte dann auf dem neuen „Platz für alle“ neben der Reformierten Kirche an der Solinger Straße das Reparatur-Zelt aufschlagen. Ob das klappt, wird natürlich noch früh genug bekanntgegeben…