Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.08.2021, 14.17 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: Saisonstart bei CSC und Germania, SSV muss warten

Artikelfoto

Die Oberliga-Mannschaft des Cronenberger SC in der Saison 2021/22. | Foto: Odette Karbach

Während die Inzidenz in Wuppertal nach En­de der Sommerferien weiter steigt und das Land zum heutigen Freitag, 20. August 2021, die Corona-Schutzverordnung gelockert hat, beginnt an diesem Wochenende die neue Fußball-Saison.

Der Cronenberger SC empfängt dabei am Sonntag, 22. August 2021, um 15 Uhr die SpVgg. Sterkrade-Nord auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Sportplatz. Die Oberhausener waren in der unterbrochenen Saison 20/21 nach zehn Spielen auf Rang 5 gelandet, während die Grün-Weißen mit nur acht Spielen auf Platz 18 lagen. Auch in der kommenden Spielzeit wird die Oberliga Niederrhein weiter aus 23 Mannschaften bestehen – zunächst werden 22 Spiele pro Verein als Hinrunde absolviert, bevor die Liga dann in eine Aufstiegs- und eine Abstiegsrunde geteilt wird.

Die letzten Testspiele des CSC verliefen allerdings nicht so erfolgreich: Während die Partie gegen den FC Remscheid am Mittwochabend abgesagt wurde, gab es am vergangenen Sonntag zum Abschluss der Vorbereitung ein 1:1 beim RSV Meinerzhagen. In der Woche zuvor war man dem TuS Ennepetal mit 1:4 unterlegen.

Ebenfalls ein Heimspiel absolvieren darf in der Bezirksliga der SSV Germania 1900 zum Restart. Zu Gast ist am Sonntag ab 14 Uhr der SV Union Velbert auf dem Sportplatz am Freudenberg. Beide Teams hatten die abgebrochene Saison mit sieben Punkten beendet, wobei die Gäste ein Spiel mehr absolviert hatten. In den vergangenen Wochen waren die Südstädter recht erfolgreich unterwegs. Neben der Qualifikation für den Niederrheinpokal über Landesligist FSV Vohwinkel (die CW berichtete) gab es ein 4:3 gegen die Zweitvertretung des FSV Gevelsberg.

Spielfrei hat hingegen in der Kreisliga A an diesem Wochenende der SSV 07 Sudberg. Immerhin nehmen an der aktuellen Saison elf Mannschaften teil. Der erste Einsatz der Blau-Schwarzen steht erst in der kommenden Woche mit einer Auswärtspartie beim SV Jägerhaus-Linde in Ronsdorf auf dem Programm. Daher wird an diesem Sonntag um 12.30 Uhr noch einmal auswärts beim SV Velbert II getestet. Am vergangenen Sonntag hatte es für die Schwarz-Blauen in der Heinz-Schwaffertz-Arena einen 3:2-Heimsieg über den Langenberger SV gegeben.