02.07.2022, 11.30 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ferien daheim: „Wunderschön“ bei NaturFreunden Cronenberg

Artikelfoto

Ein Stück Urlaubsidyll vor der Cronenberger Haustür: das mitten im Grünen oberhalb des Kaltenbachtales und unterhalb der Museumsbahn-Haltestelle „Greuel“ gelegene NaturFreunde-Haus. | Foto: www.twomind.de

Sie müssen in den Sommerferien-Wochen nicht in die Ferne schweifen, auch daheim ist so einiges „wunderschön“ – wie ein Bericht im WDR-Fernsehen unter dieser Überschrift Ende letzter Woche bewies. Haben Sie ihn gesehen? Er drehte sich um die reizvollen Ecken im bergischen Städtedreieck.

Die Müngstener Brücke, der Gaskessel oder das Röntgen- und Klingenmuseum sowie Gräfrath und Beyenburg wurden gezeigt und ebenso auch das Arboretum Burgholz, die Sambatrasse, das Gelpetal sowie das Landhaus-Café „Haus Honigstal“, der „Gelper Hof“ und das „Haus Zillertal“ – eine dicke Portion „Cronenberg“ wurde auch als „wunderschön“ vorgestellt. So einiges haben die „Wunderschön“-Macher aber rund um Wuppertal vergessen, nicht dabei war zum Beispiel das NaturFreunde-Haus Cronenberg.

Nicht nur Einkehr, auch Übernachten ist möglich

Fast wie eine Almhütte liegt das gemütliche Haus der NaturFreunde Cronenberg es unterhalb der Hofschaft Greuel (Foto: www.twomind.de) – und lädt zu einem Besuch ein: Immer sonntags ist das idyllische Haus geöffnet, bei kühlen Getränken und Kartoffelsalat oder Kaffee und Kuchen kann man sich hier auf einer Wanderung durchs Kaltenbachtal stärken – wunderschön und noch dazu bei familienfreundlichen Preisen! Und wer etwas länger bei der Dörper NaturFreunden zu Gast sein möchte – übernachten kann man hier übrigens auch…!

Unser Tipp daher: Machen Sie an einem der Ferien-Sonntage doch mal wunderschöne Kurz-Ferien vor der Haustüre – auf geht’s zum idyllischen Haus der NaturFreunde Cronenberg!