Nachrichten-Archiv

Berghauser Straße: Auf Verkehrsinsel „gestrandet“

Ein bisschen sah es so aus (Foto: privat), als hätte der Fahrer des Transporters falsch „eingeparkt“, denn scheinbar „ordentlich“ stand der Mercedes Vito am vergangenen Dienstagabend, 18. Februar 2020, auf einer Verkehrsinsel an der Einmündung Nettenberg auf der Berghauser Straße. Doch der Mercedes-Fahrer hatte die Querungshilfe natürlich nicht mit einer Parkgelegenheit verwechselt – auf dem Weg in Richtung Cronenberg war der 52-Jährige vielmehr gegen 18.15… » mehr…

21.02.2020  |  Redaktion  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Bei Fest oder Schul-AG: Die Faszination Bogenschießen entdecken

Der Cronenberger Bogenschießen-Experte Jens Schmädecke (li.) mit Teilnehmern seines letzten Kurses am Lenzhaus. | Foto: Matthias Müller

Der Cronenberger Jens Schmädecke zeigt, dass der etwa 14.000 Jahre alte Sport nicht nur Spaß ist, sondern auch Meditation sein kann. Am 8. Februar lud Bogensport-Experte Jens Schmädecke in die ehemalige Schule an der Berghauser Straße ein. Gekommen waren fünf Teilnehmer, um sich erlebnisreiche Stunden dem traditionellen und intuitiven Bogenschießen zu widmen. Jens Schmädecke ist seit 30 Jahren mit dem Sport vertraut und spannt seit… » mehr…

20.02.2020  |  Matthias Müller  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

51. Primanertag: „Job-Börse“ lud erneut ins Schulzentrum Süd

Primanertag-Organisator Claus Wyneken (hi. mi.) am Stand der Firma Knipex im Schulzentrum Süd. | Foto: Matthias Müller

Das Pausenzentrum des Schulzentrums Süd wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal Schauplatz des „Bergischen Primanertages“. Über einhundert ehrenamtliche Hochschullehrer und Berufspraktiker freuten sich bei der 51. Auflage der Berufs- und Studienberatung auf persönliche Gespräche mit Schülern der Oberstufe. Fünf Wuppertaler Firmen informierten zudem über Ausbildungsberufe. „Seinen Sie neugierig und mutig“, ermunterte Organisator Claus Wynecken (2.v.li.) zur Begrüßung im gut gefüllten Pausenzentrum: „Entdecken Sie Berufe… » mehr…

20.02.2020  |  Meinhard Koke  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Nicht jeck am Steuer! Die Blitzer bis zum Karnevals-Wochenende

Am heutigen Altweiber-Donnerstag sollten Autofahrer am Steuer nicht „jeck“ sein, sondern im Limit bleiben – andernfalls könnte ein Tempo-Knöllchen die Karnevals-Laune trüben. Denn auch auf dem Weg in die heiße Phase der fünften Jahreszeit führt das städtische Ordnungsamt Blitzer-Aktionen durch, wo dabei bis zum Rosensonntag überall mit Geschwindigkeitskontrollen gerechnet werden muss, steht in der folgenden Übersicht. Die Blitzer in Cronenberg beziehungsweise der Südstadt sind hier… » mehr…

20.02.2020  |  Redaktion  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Von der Kunst bis hin zu „Kloppo“: Tony Cragg im „Portrait“

Der große Bildhauer Sir Antony Cragg (mi.) kam auf Einladung von Dr. Martin Fleuss (li.) und Dr. Martin Probach (re.) in die kleinste selbstständige Gemeinde Wuppertals. | Foto: Meinhad Koke

Rund 200 Besucher wollten den weltbekannten Bildhauer in der Reihe „Portrait“ in der Evangelischen Gemeinde Küllenhahn einmal hautnah erleben. Er wird als einer der wichtigsten Künstler der Gegenwart gehandelt: Mit dem Bildhauer Tony Cragg konnten Dr. Martin Fleuß und Dr. Martin Probach einen Weltstar der Kunst als Talkgast in ihrer Reihe „Portrait“ begrüßen. Und einen Magneten, wie sich schon auf dem Weg in die Nesselbergstraße… » mehr…

19.02.2020  |  Meinhard Koke  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Abbiege-Unfall: Leichtkraftrad-Fahrer von BMW angefahren

Ein Leichtkraftradfahrer wurde am vergangenen Freitagmorgen, 14. Februar 2020, bei einem Unfall auf der Hahnerberger Straße leicht verletzt. Der 18-jährige Cronenberger war gegen 8 Uhr mit seiner MZ in Richtung Elberfeld unterwegs, als ihm ein Pkw-Fahrer mit seinem BMW anfuhr. Der 18-Jährige fiel zunächst auf die Motorhaube des Pkw und stürzte dann auf die Fahrbahn. Zu dem Zusammenstoß kam es, als der 71-jährige Autofahrer nach… » mehr…

19.02.2020  |  Redaktion  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

„Wuppervital“: Den „Vitaltag“ in „Policks Heimat“ gefeiert

Viele „Wuppervitaler“ bewegen sich getrennt in einzelnen Gruppen. Am dritten Geburtstag war in „Policks Heimat“ in Cronenerg Zeit zum Kennenlernen. | Foto: Frank Hoffmann

Drei Jahre sind zwar keine runde Zahl, für die Bewegungsinitiative „Wuppervital“ war das aber ein ausreichender Grund, mit den Aktiven zu feiern. Die Initiatoren um „Wuppervital“-Gründer Alfred Honermann nahmen die Einladung von Sponsor Dirk Polick in „Policks Heimat“ nach Cronenberg dankbar an. Neben Getränken und Backwaren gab es für die rund 70 Gäste auch Oldies und Hits der 1960er-Jahre von den „Old Friends“ . In… » mehr…

19.02.2020  |  Redaktion  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Cronenberger TG: Firma Gür sponsert Pullis für Erfolgs-D2

Dass die Textil-Firma Gür GmbH von der Hahnerberger Straße ihnen einen Satz Pullis gesponsert hat, beflügelt offenbar die D2-Handballer der Cronenberger TG (CTG). In der Normalgruppe der Kreisliga rangiert der CTG-Nachwuchs aktuell mit 18:0-Punkten ungeschlagen auf Platz 1. Zählt man die Mannschaften mit, die in der Gruppe außer Konkurrenz mitspielen, da sie ältere Kinder in ihren Reihen haben, ist die Bilanz der CTG-D2 sogar noch… » mehr…

19.02.2020  |  Redaktion  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Von Grusel bis zum „Urmel“: Vorhang auf fürs TiC-Spieljahr 2020

Laden mit viel Programm ein zu einem neuen Spieljahr ins TiC: die Co-Theaterchefs Professor Stefan Hüfner (li.) und Ralf Budde. | Foto: Meinhard Koke

Die Cronenberger Bühnen ziehen mit Evergreens, Bestsellern, starken Stücken, Romantik und Spannung wieder viele Register. „Wir freuen uns sehr…“, dieser Satz war wohl der meistgebrauchte bei der Präsentation des Spieljahres 2020 des TiC-Theaters: Sieben Premieren werden in diesem Jahr an den Dörper Bühnen ihre Erstaufführung erleben – auf jedes einzelne Stück freuen sich Ralf Budde und Prof. Stefan Hüfner, die beiden Co-Chefs des Cronenberger Theaters,… » mehr…

18.02.2020  |  Meinhard Koke  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Haltestelle Sudberg: Sudbürger-Prost aufs neue Wartehäuschen

Endlich nicht mehr beim Warten auf den Bus im Regen stehen – der neue Unterstand an der Endhaltestelle „Sudberg“ war Peter Vorsteher (vo. mi.), dem Chef des Bürgervereins „Sudbürger“, und seinen Mitstreitern ein Glas Sekt mit WSW-Vertreter Ludwig Froning (vo. re.) wert… | Foto: Matthias Müller

Drei Jahre Kampf um ein Wartehäuschen an der Endhaltestelle Sudberg endeten am 9. Februar 2020 mit einem kleinen Sekt-Empfang: Der Bürgerverein Sudbürger hatte an diesem Sonntagvormittag das neue Wartehäuschen am Oberheidt mit Luftballons und Girlanden verziert, um dort mit seinen Mitgliedern und Ludwig Froning von der Planungsabteilung der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) auf den Unterstand anzustoßen. Zu dem Happy-End hatte nicht zuletzt Elke Treckmann beigetragen: Immer… » mehr…

18.02.2020  |  Matthias Müller  |  1 Kommentar  |  Artikel vollständig lesen...

« Ältere Artikel       |       Neuere Artikel »