Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.12.2017, 14.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kein Störfall: Geräusch-Belästigungen rund ums Müllheizkraftwerk

Artikelfoto

Update (19.12.2017, 14.30 Uhr):
Wie die Abfallwirtschjaftsgesellschaft mitteilt, kann es am heutigen 19. Dezember 2017 sowie am morgigen Mittwoch zu erneuten Lärmbelästigungen durch den Turbinen-Test rund um das Müllheizkraftwerk kommen. Die Geräusche dadurch würden allerdings „durch geeignete Schallschutzmaßnahmen“  erheblich geringer sein, verspricht die AWG.

Erstnachricht:
Dauergeräusche sorgen am heutigen Montagnachmittag, 18. Dezember 2017, im Norden des CW-Landes für Fragezeichen. Es kann allerdings Entwarnung gegeben werden: Für die Lärmbelästigungen vom Müllheizkraftwerk Korzert ist kein Störfall der Grund. Vielmehr wird hier die Inbetriebnahme einer Turbine vorbereitet.

Ende November hatte die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) schon einmal die neue Turbine für die Fernwärmetrasse Süd-West „durchgepustet“ (die CW berichtete). Dabei werden die neuen Komponenten und Rohrleitungen der Turbine mit Wasserdampf gereinigt. Die Arbeiten sollen nach AWG-Auskunft heute noch circa eine Stunde andauern und sollen im Laufe des morgigen Dienstags abgeschlossen werden.

Die Turbine soll zum Jahresende zur Verfügung stehen. Die AWG bittet um Verständnis für die Geräusch-Belästigungen, die besonders an der Westseite des Müllheizkraftwerkes auftreten können.