Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.03.2018, 12.40 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Müller – für die Sinne: Viel los bei der „Prada-Nachteulen-Aktion“

Artikelfoto

Martin Müller (mi.) und sein Team luden diesmal Prada-Fans zum Late-Night-Shopping ein. -Foto: Odette Karbach

„Müller – für die Sinne“ ist immer für eine besondere Aktion gut: Davon zeugen die Hausmessen, zu denen Martin Müller und Michaela Lemberg regelmäßig einladen, oder auch die „Schätzchen-Versteigerung“ zugunsten des Kinderhospizes Burgholz (die CW berichtete). Ende Februar 2018 stieg nun ein neuerliches Event an der Hauptstraße 29.

Der Dörper Experte für Optik, Uhren und Schmuck lud zum „Prada-Shopping für Nachteulen“ ein. Bei einem Glas Sekt und in entspannter Atmosphäre gab es dabei ab 19 Uhr Brillen des italienischen Edel-Herstellers nicht nur zu „nächtlichen Preisen“. Zudem spendete „Müller – für die Sinne“ für jede verkaufte Brille auch jeweils 5 Euro an die Station Natur und Umwelt. Die Cronenberger Prada-Fans zeigten sich zu der Late-Night-Aktion hellwach.

„Es war ein voller Erfolg“, freut sich Martin Müller über die Resonanz des Verkaufsabends, der erst gegen 22 Uhr beendet war: „Es war weitaus besser als wir erwartet haben.“ Insofern schrie die Premiere des „Nachteulen-Shoppings“ geradezu nach einer Wiederholung, nun ist „Müller – für die Sinne“ zu den üblichen Öffnungszeiten aber erst einmal wieder voll für alle „Tagträumer“ da…

Mehr Infos stets auch online unter www.mueller-fuerdiesinne.de.