Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.05.2018, 16.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Aldi: Will der Discounter jetzt auch in Unterkirchen abreißen?

Artikelfoto

Vom bisherigen Aldi ist kaum noch was zu sehen: An der Küllenhahner Straße ist der Abriss der Filiale des Discounters schon fast erledigt. -Foto: Meinhard Koke

Wie am Rande der April-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg bekannt wurde, plant Aldi offenbar auch in Unterkirchen den Abriss seiner Filiale: „Es gibt noch keine Bauanfrage“, sagte Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé zur CW: „Das sind zunächst Sondierungen von Aldi.“

Wie berichtet, reißt der Discounter bereits seit Ostern seinen Markt an der Küllenhahner Straße ab. Entsprechend seiner Modernisierungsstrategie errichtet Aldi-Nord dort am bisherigen Standort einen vergrößerten Markt mit helleren Räumlichkeiten und mehr Verkaufsfläche. Auch in Unterkirchen will Aldi nun wohl wachsen. Der jetzige Bau solle unter anderem nach hinten vergrößert, der dortige Bolzplatz dadurch jedoch nicht tangiert werden.

Im Gegenzug will die Bezirksvertretung auf eine barrierefreie Zuwegung vom Rathaus-Center zum Einkaufs-Areal Unterkirchen drängen.