10.06.2018, 16.28 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

„Hier bin ich gerne dabei!“: Bewegter Sonntag fürs Kinderhospiz

Artikelfoto

Die Organisatorinnen Sabine Böttcher (vo. li.) und Sally Stursberg (vo. re.) mit allen Teilnehmern der vierten Sponsoren-Aktion zugunsten des Kinderhospizes, darunter Oberbürgermeister Andreas Mucke, Enthüllungs-Journalist Günter Wallraff sowie Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé. -Foto: Meinhard Koke

„Zu sowas wie hier, da gehöre ich dazu“, sagte Star-Journalist Günter Wallraff heute Mittag, nachdem die Sponsoren-Wanderung der AG „Die Cronenberger“ das Bergisches Kinder- und Jugendhospiz Burgholz erreicht hatte. Ob der Schwüle kamen die rund 25 Wanderer nach einer Drei-Stunden-Tour von der Dörper Ortsmitte aus schweißnass an der Kaisereiche an, Spaß hatte es den Teilnehmern, allen voran Kinderhospiz-Botschafter Günter Wallraff, trotzdem gemacht: „90 Prozent meiner Einladungen sage ich ab“, unterstrich Wallraff: „Aber das hier ist authentisch – hier bin ich gerne dabei!“

Genauso ging es Oberbürgermeister Andreas Mucke: Der begeisterte Läufer nahm an dem Sponsorenlauf, den wieder die LG Wuppertal im Rahmen der „Cronenberger“-Aktion organisiert hatte, teil und legte sich fürs Kinderhospiz voll ins Zeug: Mucke absolvierte nicht nur eine, sondern rannte sogar zwei Runden durchs Burgholz. Am Ende scherzte er mit Hinweis auf einen Buch-Titel von Günter Wallraff: „Ich bin ganz unten.“

Das war der OB nach den rund zehn Lauf-Kilometern rund ums Kinderhospiz aber keineswegs – im Gegenteil, auch der oberste Wuppertaler Läufer fand an der bewegten Sponsoren-Aktion fürs Kinderhospiz Burgholz viel Gefallen: „Laufen macht mir ja ohnehin Spaß. Aber fürs Kinderhospiz hat das doppelt Spaß gemacht“, betonte Andreas Mucke, dass jeder Spenden-Cent für das Kinderhospiz wichtig sei.

Apropos: Während die Teilnehmer nun bis Anfang Juli Zeit haben, ihre zuvor zugesagten Sponsorengelder einzusammeln und an das Kinderhospiz zu überweisen, gab es beim heutigen Finale schon einmal einen verheißungsvollen „Vorschuss“: Die Mitwanderer Axel und Vera Sendtner-Voelderndorff vom Verein Menschen für Kinder e.V. überreichten einen Scheck über 1.000 Euro für die Sponsorenaktion – viele, viele Euro kommen hoffentlich noch hinzu.

Auch wenn der Erlös noch nicht bekannt ist, so gut wie fest steht bereits: Mit rund 50 Teilnehmern hätte die Aktion zwar etwas mehr Zuspruch verdient gehabt. Die Stimmung war unter den Teilnehmern dafür aber umso besser. Die Chef-Organisatorinnen Sally Stursberg und Sabine Böttcher zeigten sich daher schon heute am Zielort ziemlich sicher, dass es in zwei Jahren die fünfte Auflage der bewegten Sponsoren-Aktion fürs Kinderhospiz geben wird. Dann vielleicht – neben Laufen und Wandern – mit einer Fahrrad-Tour…

Den kompletten CW-Bericht mit einigen Impressionen mehr finden Sie in unserer nächsten gedruckten-Ausgabe und im Anschluss mit einer Bilder-Galerie auch online an dieser Stelle.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Judith Puppe
    13.06.2018, 08:10 Uhr   |   Direktlink

    Vielen Dank an die lg Wuppertal für die nette Begleitung bei dem Lauf durch´s Burgholz. Die Strecke ist anstrengend, aber toll zu laufen! Ich würde mir für den nächsten Lauf mehr Beteiligung durch Läufer wünschen, schließlich ist dieser für einen absolut lokalen guten sinnvollen Zweck.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.