25.03.2019, 13.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey-Bundesliga: Auch die RSC-Cats stehen in den Play-Offs

Artikelfoto

Das Team Dörper Cats in der Saison 2018/19 der Rollhockey-Bundesliga der Damen. -Foto: Michael Simon

Nicht nur die Löwen (die CW berichtete), auch die Damen-Mannschaft des RSC Cronenberg hat sich für die Play-Offs um die deutsche Rollhockey-Meisterschaft qualifiziert. Zupass kam dem Dörper Cats dabei der Bundesliga-Rückzug der Lokalrivalinnen vom SC Moskitos Wuppertal: Nach dem verletzungs- und beruflich bedingten Ausfall einiger Spielerinnen hatten die Barmer ihre Mannschaft aus dem Bundesliga-Spielbetrieb abgemeldet.

Dadurch rutschten die RSC-Damen in der Tabelle wieder auf Platz 2, den sie nun am vergangenen Samstag, 24. März 2019, verteidigten: Im Auswärtsspiel bei der RESG Walsum machte das Team von RSC-Trainer Michael Witt sein Halbfinal-Ticket mit einem 7:4-Erfolg (1:3) klar. Den Grundstein zu dem überzeugenden Auswärtssieg setzte Marie Tacke, die per Weitschuss die verdiente 1:0-Führung für die Cats erzielte. Walsum konnte zwar zum 1:1 ausgleichen. Hannah Thiel brachte die Cronenberger Gäste jedoch per Direktem und einen weiteren Treffer kurz danach zur Pause mit 1:3 in Führung.

Auch im zweiten Abschnitt ließen die Witt-Damen nicht locker: Nachdem Hannah Thiel die Führung mit ihrem dritten Treffer ausgebaut hatte, erhöhte Marie Tacke für die Cronenberger auf 1:5. Nina Necke war es dann, die endgültig die Weichen auf Sieg stellte: Mit ihren beiden Treffern zum zwischenzeitlichen 2:7 krönte sie ihre starke Leistung. Die beiden Walsumer Treffer zum 4:7-Endstand fielen erst wenige Sekunden vor Schluss, als der RSC-Sieg bereits eingetütet war.

Auch wenn nun noch die Partie am 29. März (20.15 Uhr) gegen die IGR Remscheid aussteht, kann das Team Dörper Cats bereits für die Play-Offs am 13. und 27. April planen. Gegen wen es hier dann gehen wird, ist allerdings noch offen: Während Titelverteidiger ERG Iserlohn bereits als Erster der Vorrunde feststeht, streiten dahinter Bison Calenberg, die IGR Remscheid und das Team Dörper Cats um die Plätze 2 bis 4.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.