Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.04.2019, 13.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Bürgerbudget 2019“: Alle Cronenberger Projekte sind weiter!

Artikelfoto

Haben es mit ihrer Initiative zur Neugestaltung des Spielplatzes Neuenhaus beim ersten Online-Voting des Bürgerbudgets 2019 auf Platz 1 geschafft: einige der Initiatorinnen der Hahnerberger Spielplatz-Initiative. -Archiv-Foto: Meinhard Koke

Wenn’s denn (auch) unser Appell in der CW war, so hat er gewirkt: Alle Cronenberger Projekt-Vorschläge fürs Bürgerbudget 2019 haben es geschafft.

Ob die Verlängerung der Sambatrasse bis in die Ortsmitte, die Neugestaltung des Spielplatzes am Neuenhaus, der Ortsmitte-Platz an der Reformierten Kirche oder auch Zebrastreifen im Dorf, ein Trimm-dich-Pfad an der Sambatrasse, eine Kneipp-Wassertretanlage und die Entschlammung der Gelpe-Teiche sowie nicht zuletzt Spielgeräte für die Gartenhallenbad-Wiese und mobile Fahrradständer für Wuppertal – alle neun Ideen aus Cronenberg wurden in die Top-100 der beliebtesten Projekte gewählt.

Nicht nur das: Die Eltern-Initiative vom Wilhelmring schaffte es mit ihrem Vorschlag zur Neugestaltung des Spielplatzes Neuenhaus beim ersten Online-Voting sogar auf den ersten Platz aller Projektvorschläge. Auch nicht schlecht durch die „Cronenberg-Brille“ betrachtet: Die Sambatrassen-Verlängerung erhielt die drittmeisten Stimmen und das Projekt eines neuen Cronenberg-Platzes schaffte es auf Platz 6.

Nun heißt es: Daumen drücken! Die beliebtesten 100 Projekte werden am heutigen Montag im Rahmen einer Bürger-Werkstatt einem „Gemeinwohlcheck“ unterzogen. Hierbei werden die 30 Projektideen ausgewählt, die den meisten Mehrwert für Wuppertal haben.

Wer an der Bürger-Werkstatt, die von 18 bis etwa 21 Uhr in der Gesamtschule Barmen stattfinden wird, teilnehmen möchte, kann am heutigen Montagabend ohne Anmeldung einfach in die Aula am Unterdörnen 1 kommen. Mehr Infos zum Bürgerbudget ist online hier abrufbar.