Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.03.2020, 09.24 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Gruß aus der Ref. Kirche: „Gott halte Sie fest in seiner Hand!“

Artikelfoto

Wir alle leben in Zeiten historischen Ausmaßes – auch die Kirchen! Keine Gottesdienste – hat es jemals so etwas flächendeckend (verordnet) gegeben? Wir können es nur vermuten, wohl selbst in den furchtbarsten Tages des Zweiten Weltkrieges nicht.

Die Glocken zum Beispiel der Reformierten Kirche schweigen zwar am heutigen Sonntag, 22. März 2020, nicht – ganz im Gegenteil! Da sich erstmals in der Stadt nicht mehr als vier Personen (die in häuslicher Gemeinschaft leben) nicht treffen dürfen, fallen (öffentliche) Gottesdienste aus. Zwar stehen zum Beispiel die Pfarrer der Evangelischen Gemeinde telefonisch für seelsorgerische Gespräche bereit (die CW berichtete). Zum Gottesdienst versammeln – oder auch in der Moschee, im Tempel, in der Synagoge –, das können die Menschen nicht – obwohl dem einen oder der anderen genau das vielleicht derzeit mehr denn je Kraft und Zuversicht geben könnte…!

Liturgie zum Herunterladen: „Gottesdienst am Küchentisch“

„Das ist mein Leben“, sagte Martin Ribbe und meinte damit die Musik – an der Orgel oder am Klavier zu sitzen und für andere bei Gottesdiensten, Konzerten, im Altenheim, bei Hochzeiten und Taufen oder auch bei Trauerfeiern aufzuspielen sowie mit seinen Chören und dem Musical-Ensemble „Spell’88“ zu proben. Ribbes Hände aber ruhen nicht: In der Reformierten Kirche hat sich der Kantor der evangelischen Gemeinde „em Dorpe“, an die Orgel und ans Klavier gesetzt, das Lied „Halte Gott dich fest in seiner Hand“ gespielt und per Video aufgenommen.

Zudem hat die Evangelische Gemeinde Cronenberg auf ihrer Internet-Seite einen Service eingestellt: Unter der Überschrift „Gottesdienst am Küchentisch“ steht hier die Liturgie als PDF-Datei zum Herunterladen bereit. Um 10 Uhr werden heute für zehn Minuten die Glocken läuten: „Feiern wir in dieser Zeit einen Gottesdienst, bei dem alle bei sich zu Hause bleiben und doch miteinander verbunden sind“, ruft die Dörper Gemeinde auf.

Zum Mitsingen und Anschauen: Liedtext und Video

Damit an diesem denkwürdigen Sonntag heute vielleicht etwas so wie immer ist, um die Menschen im CW-Land – ob sie nun katholisch oder evangelisch, Muslime oder Juden,… – sind, zu stärken. Falls Sie ganz für sich oder mit Ihrer Familie das „Ribbe-Lied“ singen möchten, nachfolgend ist der Liedtext dazu, nur in der ersten Liedzeile haben wir den Text „aktualisiert“. Weiter unten können Sie das Video aus der Reformierten Kirche aufrufen.

Die Gemeinde, Martin Ribbe und wir hoffen, dass Ihnen die „Küchentisch-Liturgie“ sowie die 2.34 Minuten für den heutigen Sonntag ein wenig Kraft schenken können – und für all die Tage, die da noch kommen werden!

Halte Gott dich fest in seiner Hand“

1. Möge die Krise (Straße) uns zusammenführen
und der Wind in deinem Rücken sein;
sanft falle Regen auf deine Felder
und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein.

Refrain: Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich fest in seiner Hand;
und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich fest in seiner Hand.

2. Führe die Straße, die du gehst
immer nur zu deinem Ziel bergab;
hab wenn es kühl wird, warme Gedanken
und den vollen Mond in dunkler Nacht.

3. Hab unterm Kopf ein weiches Kissen,
habe Kleidung und das täglich Brot;
sei über vierzig Jahre im Himmel,
bevor der Teufel merkt du bist schon tot.

4. Bis wir uns mal wiedersehen,
hoffe ich, dass Gott dich nicht verlässt;
er halte dich in seinen Händen,
doch drücke seine Faust dich nicht zu fest.