Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.05.2020, 19.46 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Wochenbilanz: Wuppertal weit entfernt von der Corona-Notbremse

Artikelfoto

Um ein Gefühl für die Corona-Entwicklung in der Stadt zu geben, bilanziert die CW seit nunmehr sechs Wochen, wie sich die Fallzahlen jeweils in den sieben Tagen zuvor entwickelt haben. Wegen des gestrigen Feiertages „Christi Himmelfahrt“, bezieht sich der Betrachtungszeitraum diesmal auf die Woche von Mittwoch, 13. Mai 2020, bis vorgestern, 20. Mai.

Aktuell bestätigte Infizierte
Einmal mehr fällt die Wochen-Bilanz positiv aus: Die Ausbreitung der Corona-Pandemie in der Stadt hat sich in diesen sieben Tagen weiter abgeflacht. Die Anzahl der insgesamt bestätigten COVID-19-Infizierten in Wuppertal stieg zwar von 880 (13. Mai) auf 909 Personen vorgestern. Damit erhöhte sich ihre Zahl in der Betrachtungswoche aber „nur“ um 29 Infizierte beziehungsweise knapp drei Prozent.

Zum Vergleich: In den letzten beiden Wochen lag das Plus bei rund vier Prozent. Davor waren es sieben und vor vier Wochen sogar rund 22 Prozent! Wuppertal ist damit weit entfernt von der bundesweiten „Notbremse“-Schwelle: Diese liegt bei 50 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner!

Kontinuierlicher Rückgang
Die Zahl der am 20. Mai aktuell bestätigten Infizierten in der Stadt lag bei 115 Personen (-60) – ein Rückgang von erneut etwa 30 Prozent. Die Infizierten-Zahl ist seit Wochen kontinuierlich rückläufig: Am 13. Mai gab es 165 aktuell Infizierte, am 6. Mai waren es 226 Personen, am 30. April 315 und am 23. April gab es mit damals 367 aktuell Corona-Infizierten den bisherigen „Höhepunkt“ in der Stadt.

Quarantäne-Fälle
Angestiegen ist derweil die Zahl der Wuppertaler in Quarantäne: Vom 13. Mai bis vorgestern gab es einen Anstieg von 555 Personen auf 596 Wuppertaler. Das ist eine Zunahme von fast sieben Prozent. In der Vorwoche gab es ein Minus von 20, zuvor von rund 17 Prozent.

Corona-Todesfälle
Auch die Anzahl der Verstorbenen mit COVID-19 hat sich bis vorgestern auf nunmehr 80 Corona-Todesfälle in Wuppertal erhöht (13. Mai: 76). Das Bürger-Telefon zum Thema „Corona-Virus“ ist weiter unter (02 02) 563-20 00 erreichbar, allerdings nicht mehr an den Wochenenden.

Damit die Positiv-Entwicklung in der Stadt anhält, sind auch alle Menschen im CW-Land weiterhin aufgerufen, unvermindert vorsichtig und auf Abstand zu bleiben!

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.