08.10.2020, 15.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Abgesagt: Der Weihnachts-Express bleibt leider im BMB-Depot

Artikelfoto

Nachdem schon Sankt Martin nicht durchs Dorf reiten wird sowie Basare, Advents- und Weihnachtmärkte ausfallen (die CW berichtete), hat nun auch der Nikolaus mitgeteilt, dass er in diesem Jahr coronabedingt nicht ins Kaltenbachtal kommt: Die Bergische Museumsbahnen (BMB) haben ihre traditionellen Nikolausfahrten abgesagt.

Nach dem Metall-Diebstahl Ende August (die CW berichtete) hatten die BMBler noch verlauten lassen, dass sie spätestens zu den Nikolausfahrten wieder unterwegs sein wollten. Bereits seit Mitte September fahren sie schon wieder durchs Kaltenbachtal, dennoch sagten die ehrenamtlichen Straßenbahner nun aber ihre alljährlichen beliebten Fahrten mit dem Weihnachts-Express zum „guten Mann“ ab – zur Corona-Vorbeugung.

An ihren Fahrtagen laden die BMBler aber natürlich weiterhin zum Sonntagsausflug per Tram ein – das nächste Mal am kommenden Sonntag, 11. Oktober 2020: Zum vorletzten Mal in diesem Jahr rollen dann die historischen Bahnen vom Betriebshof an der Kohlfurther Brücke hinauf durchs herbstliche Kaltenbachtal. Ab 10.40 Uhr fahren die Trams im 30-Minuten-Takt bis um 17.40 Uhr. Auch der Manuelskotten hat ge­öffnet und lädt zu einer weiteren historischen Zeitreise ein.

Zum Vormerken: Der letzte reguläre Fahrtag der Museumsbahnen findet am 25. Oktober statt. Weitere Infos gibt’s unter www.bmb-wuppertal.de.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.