Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.11.2020, 16.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hahnerberger Str.: Schluss mit Einbahnstraße ab 23. November

Artikelfoto

Update (18.11.2020):
Kommando zurück! Wie die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) mitteilen, verschiebt sich die Wiederfreigabe der Fahrtrichtung Cronenberg am Kreuz Hahnerberg um eine Woche auf den 30. November 2020. Mehr Infos dazu hier.

Erstnachricht:
Schöne Nachrichten halten sich aktuell in Grenzen, doch das ist doch mal wieder eine. Zumindest für alle Anwohner und Geschäftsleute sowie Autofahrer dort: Am nächsten Montag, 23. November 2020, wird auf der Hahnerberger Straße wieder freie Fahrt sein – die Einbahnstraßen-Regelung zwischen den Kreuzen Hahnerberg und Theishahn wird dann aufgehoben.

Weil die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) im Rahmen ihrer dortigen Dauerbaustelle seit April in dem Abschnitt Arbeiten an Gashochdruck-, Starkstrom- und Fernwärme-Leitungen durchführten, war die Fahrtrichtung Cronenberg gesperrt. Ursprünglich waren die Arbeiten auf rund vier Monate veranschlagt, nun sind es sieben Monate geworden. Allerdings arbeiten die Stadtwerke seit rund vier Wochen bereits an dem Schlussabschnitt, der in die Jägerhofstraße einbiegt.

Jägerhofstraße bis Ende 2021 Baustelle

Bis nächsten März sollen die circa 150 Baustellen-Meter in der Jägerhofstraße fertig sein. Damit werden die Bauarbeiten hier aber nicht beendet sein: Im Anschluss buddeln die Stadtwerke etwa neun Monate lang von der „Station Natur und Umwelt“ aus in Richtung Kreuz Hahnerberg weiter. Wie Sascha Burghoff, der Baustellen-Koordinator der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) erläutert, wird dabei der Lückenschluss der Fernwärmetrasse erstellt.

Das etwa 500 Meter lange Projekt, welches bis zur Gas-Station unterhalb der ehemaligen „Gelben Schule“ führt, in der heute eine Zweigstelle der Volkshochschule untergebracht ist, soll im Frühjahr starten und bis zu neun Monate dauern. Der Verkehr soll im Baustellen-Bereich durch Ampeln geregelt werden.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.