Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.11.2020, 16.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Gartenhallenbad Cronenberg: Wiederöffnung jetzt erst im Februar

Artikelfoto

Wie die Stadt mitteilt, verzögert sich die Wiedereröffnung des Gartenhallenbades Cronenberg erneut. Nun soll die Sanierung im nächsten Frühjahr abgeschlossen sein und das Cronenberger Hallenbad im Februar 2021 wieder geöffnet werden.

Ursprünglich sollte die seit Mitte August 2019 laufende Sanierung im Sommer fertig sein (die CW berichtete). Im vergangenen August wurde die Fertigstellung dann auf den Spät-Herbst verschoben (die CW berichtete ebenfalls). Ebenfalls wurde eine Kostensteigerung von 4,3 auf etwa 5,3 Millionen Euro bekannt gegeben. Trotz „Hochdruck-Arbeit auf der Baustelle“ war der Herbst-Termin laut Stadt aber nun nicht mehr zu halten gewesen.

Coronabedingt sei es immer wieder zu Verzögerungen einzelner Gewerke gekommen. Zudem habe eine notwendig gewordene neue Ausschreibung der Fliesenarbeiten den Zeitplan durcheinander gebracht. Anfang Dezember soll nun das Gerüst im Innenbereich abgebaut werden und dann die Feinreinigung sowie die Füllung des Beckens beginnen. Die letzten Sanierungsschritte würden sich wegen der Feiertage um Weihnachten und Neujahr bis ins neue Jahr hinziehen, teilt die Stadt weiter mit.

Nach Fertigstellung aber werde das Gartenhallenbad in neuem Glanz erstrahlen. Bei einem Ortstermin im August hatte der damalige Oberbürgermeister Andreas Mucke unterstrichen, dass das Cronenberger Gartenhallenbad nach der Sanierung „ein Highlight“ sein werde.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.