Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.05.2021, 14.20 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Haus der Tänze“: „Coole“ Gewinne nach dem Oster-Drive-in

Artikelfoto

Lassen sich trotz des Tanzschul-Lockdowns nicht unterkriegen, sondern vielmehr immer etwas einfallen, um mit ihren Tanzschülern in Kontakt zu bleiben: Nadine Tillmann-Jung (li.) und Sarah Temme (re.), die Inhaberinnen der Cronenberger ADTV-Tanzschule „Haus der Tänze“, bei der Gewinnübergabe mit „Häschen-Zählerin“ Anne Riedel. | Foto: Meinhard Koke

Vor Ostern veranstaltete die ADTV-Tanzschule „Haus der Tänze“ (HdT) einen Drive-in (die CW berichtete)– Sarah Temme und Nadine Tillmann-Jung, seit rund einem halben Jahr im Lockdown mit ihrer Cronenberger Tanzschule, wollten auf diese Weise möglichst viele ihrer kleinen und größeren Tanzschüler mal „richtig“ wiedersehen – und nicht nur im Online-Unterricht…!

Und viele derjenigen, die von B bis Z, sprich von Boogie-Woogie bis Zumba, im „Haus der Tänze“ übers Parkett schweben, fuhren den HdT-Drive-in an: Wie berichtet, machten rund 150 Tanzschüler einen vorösterlichen „Boxenstopp“ an der Hauptstraße 79. Dabei gab’s nicht nur jede Menge freudige Wiedersehen: Mit pinken Langohren ausgestattet, betätigten sich Sarah Temme und Nadine Tillmann-Jung auch als Helfer des Osterhasen und überreichten ihren Schülern kleine Präsente.

Und zudem luden die beiden Tanzschul-Inhaberinnen auch zu einem Gewinnspiel ein: In einem extra erstellten Oster-Video hatten sie insgesamt 18 Häschen „versteckt“ – unter jenen, die alle entdeckten, wurden in den Sparten Kindertanz, Fitness/Solotanz sowie Paartanz jeweils „coole Preise“, nämlich je ein Gutschein für das Eiscafé Simonetti verlost. Zu den drei Gewinnern, die nicht nur richtig gezählt, sondern auch Glück hatten, zählte auch Anne Riedel.

Die Zumba-Schülerin aus der Südstadt konnte bei bestem Eis-Wetter den Simonetti-Gutschein in Empfang nehmen. Dennoch wollte sie den To-go-Service nicht direkt ansteuern, sondern vielmehr jemanden zu einer kühlen Simonetti-Erfrischung einladen – ein leckeres Eis schmeckt zu zweit eben besser. Und auch Tanzen macht zusammen mehr Spaß – insofern hofft Anne Riedel, dass es im „Haus der Tänze“ bald wieder losgehen kann.

Für die Nach-Corona-Zeit: Auf Liste für Schnupperstunde setzen lassen

Wer sich für den Tanzschul-Restart an der Hauptstraße schon einmal eine Schnupperstunde sichern möchte, kann sich auf eine Warteliste setzen lassen – mehr dazu und zu den Angeboten der Dörper ADTV-Tanzschule gibt es online unter haus-der-tänze.de.