Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.08.2021, 15.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Stadt-Impfappell: „Dringende Bitte, dieses Angebot anzunehmen!“

Artikelfoto

Dr. Ute Wenzeln, Leiterin des stä­dtischen Gesundheitsamtes, und Wuppertals Feuerwehr-Chef Ulrich Zander appellieren aufgrund der steigenden Corona-Zahlen eindringlich an alle, die bislang noch nicht geimpft sind, das so schnell wie möglich nachzuholen. Gerade mit Blick auf das Ferienende sei zu befürchten, dass die Infizierten-Zahlen weiter steigen würden – mit Folgen für die gesundheitliche Versorgung, aber auch mit den dann wieder notwendigen Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben. „Unser Impfangebot ist umfänglich und wirklich für jeden passgenau und einfach zu erreichen. Wir bitten dringend darum, dieses Angebot anzunehmen!“

Zum Impfzentrum auf dem Campus Freudenberg können Besucher ohne Anmeldung und spontan kommen. Bis zum 22. August 2021 gibt es dort fest terminierte Zweitimpfungen, aber immer auch Termine für Kurzentschlossene. Das Impfzentrum ist in diesem Zeitraum jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Nach dem 22. August ist das Impfzentrum wieder immer dienstags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr besetzt.

Der mobile Impfbus macht darüber hinaus auch an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Station – unter anderem am Mittwoch, 25. August, zwischen 16 und 20 Uhr am Toelleturm in Hochbarmen, am 30. August von 11 bis 17 Uhr in den City-Arkaden in Elberfeld sowie am gleichen Tag und am 1. September jeweils von 14.30 bis 18.30 Uhr am Uni-Campus Grifflenberg an der Gaußstraße 20.

Eine Anmeldung für die Termine ist nicht erforderlich. Impfwillige können spontan während der angegebenen Zeiten vorbeikommen. Es ist hierbei allerdings zu beachten, dass im mobilen Impfbus nur Erstimpfungen möglich sind.