Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.08.2021, 10.30 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Helfende Hand“-Aktion: „Beckeraue ist nur Spitze des Eisbergs“

Artikelfoto

Die nach dem Hochwasser „vergessenen“ Anwohner aus der Beckeraue. | Foto: Matthias Müller

„In der Kohlfurth gibt es jetzt nur noch punktuell Bedarf“, berichtet Heike von Hartwich von der „Helfenden Hand“-Aktion am vergangenen Samstag, 21. August 2021. Hier seien in den letzten Wochen viele Freundschaften durch die Hochwasser-Hilfe entstanden, die weiter andauern würden. Auch wenn man nun nicht mehr mit viel Manpower an das Wupperufer ausrücken müsse: „Wir lassen die Kohlfurther nicht allein!“

Am morgigen Samstag, 28. August 2021, wendet sich die Initiatorin der Facebook-Gruppe „Sachspenden Wuppertal Hochwasser – Helfende Hand – Ersthilfe – B2B“ nun in erster Linie dem bisher relativ wenig beachteten Morsbachtal zu. „Die Anwohner wurden bislang nicht nur vergessen, sondern sind auch hilflos“, erklärt von Hartwich.

Unter anderem soll Geröll beseitigt und Wege begradigt werden – etwa bei einem aktuell im Wohnwagen lebenden Ehepaar, bei dem der Mann schwer krebskrank und gebrechlich ist und der zur Verrichtung der Notdurft immer ins nicht mehr bewohnbare Haus laufen muss. Darüber hinaus sollen auch unter Hilfe des Bürgervereins Küllenhahn Garagen-Böden vom Schlamm befreit, Putz abgeschlagen und Hausrat ausgeräumt werden. „Die Beckeraue ist aber nur die Spitze des Eisbergs“, weiß Heike von Hartwich, dass noch einige Hilfswochenenden folgen: „Wir wollen so viel wie möglich schaffen!“

Fachhandwerker und Helfer am morgigen Samstag benötigt!

Am morgigen Samstag startet um 10 Uhr die erste „Helfende Hand“-Aktion in der Beckeraue. Benötigt werden rund 30 Helfer sowie viele Fachhandwerker wie Zimmermänner, Trockenbauer, Maurer, Schreiner, Tiefbauer, Bausachverständige und Kanalreiniger. Zudem werden Benzin-Rasenmäher, Gehweg-Platten, Schaufeln und anderes Werkzeug gebraucht. Für das leibliche Wohl sorgen auch an der Beckeraue wieder die Genuss-Schmiede „Küpper & Küpper“ sowie Policks Backstube.

» Alle bisherigen CW-Berichte zu der Hochwasser-Katastrophe sind hier aufrufbar.