23.01.2018, 19.48 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Daniele Puccia & The Cube: Mit Marc Brinker auf die große Bühne

Artikelfoto

Manager Marc Brinker (hi. 2.v.r.) mit Daniele Puccia (2.v.l.) und seiner Nachwuchsband „The Cube“. Foto: JBM Entertainment

Die Band „Coldplay“ mal kennenzulernen oder sogar mit ihr aufzutreten, das wäre ein Traum für Daniele Puccia und seine Mitstreiter. Dieser Wunsch ist noch weit weg, schließlich gilt die Brit-Formation als eine der erfolgreichsten Bands des neuen Jahrtausends, während Daniele Puccia (16) und seine Band „The Cube noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen. Na ja, nicht ganz am Anfang: Der junge Cronenberger Gitarrist und Leadsänger der bergischen Band ist am kommenden Samstag, 27. Januar 2018, bereits zum vierten Mal beim Wuppertaler Schüler-Rockfestival dabei.

Und hier wartet die Nachwuchsband, die 2016 die Nachwuchs-Festivals in Remscheid, in der Uni-Halle und in Solingen sowie in Sprockhövel gewann, mit einer echten Weltpremiere auf: Daniele & Co. werden erstmals ihre Single „Erinnerung“ präsentieren, mit der sie zu einer Profi-Karriere ansetzen wollen. Dabei helfen will dem Quintett Marc Brinker: Der Cronenberger Künstlermanager hat „The Cube“ mit seiner Agentur JBM Management unter Vertrag genommen und die Erst-Single sowie das Video dazu professionell aufgenommen.

Marc Brinker: Tagsüber Schichtarbeit, am Feierabend Künstler-Manager

Wie die CW bereits 2016 berichtete, ist Marc Brinker nebenberuflich als Künstler-Manager unterwegs. Der 32-Jährige Familienvater aus Sudberg vertritt DJ-Stars wie Antoine, Sean Paul oder Mike Candy in Deutschland, hat den Sänger Vlo, den aufstrebenden Profi-Boxer Mohammed Khaloua oder auch Aytug Gün unter Vertrag, der es bei „Deutschland sucht den Superstar“ in die Top10 schaffte und der jetzt in der RTL II-Serie „Köln50667“ mitspielt. Nicht zuletzt organisiert Marc Brinker mit seiner Agentur „JBM Entertainment“ die Deutschland-Touren der Strip-Art-Dancer „SIXXPAXX“ sowie von Dschungelkönig und Sänger Marc Terenzi.

„Als mich Daniele angesprochen hat und ich hörte, dass er auch aus Cronenberg kommt, habe ich direkt gesagt: ,Klar müssen wir uns treffen‘“, erzählt Marc Brinker, wie es zu der Zusammenarbeit kam: „Wir Cronenberger müssen uns ja unterstützen, wir sind stolz auf ,42349‘“, unterstreicht der 32-Jährige, der sich als „Cronenberger durch und durch“ bezeichnet. Es folgte ein Treffen mit den fünf Jungs von „The Cube“ und ihren Eltern, in denen er auch abgeklopft habe, ob sie bereit seien, den Anlauf zu einer professionellen Karriere zu wagen – neben der Schule, die Daniele in diesem Jahr mit der Mittleren Reife abschließen will, um anschließend das Abitur anzupeilen.

The Cube: Video zu erster Single an der Ostsee aufgenommen

„Als alle ,Ja‘ gesagt haben, haben wir dann gesagt: ,Okay, wir unterstützen euch‘.“ Mittlerweile ist der Anlauf zum Sprung auf die Karriereleiter bereits genommen: Daniele, Marvin (Bass), Norman (Leadgitarre), Sali (Klavier) und Max (Schlagzeug) haben den ersten „richtigen“ Song komponiert und getextet – „Erinnerung“ heißt die deutsche Pop-Ballade, die mit Hilfe von „JBM Entertainment“ anschließend in den Studios „SSS Sound Sensation“ in Kaarst eingespielt wurde: „Das war ganz anders, das war wirklich professionell“, zeigt sich Daniele Puccia von den Aufnahmen begeistert. Der nächste Step wurde Mitte Januar am Ostseestrand gemacht: In Scharbeutz nahm „JBM Entertainment“ mit dem Profi-Team von „AirKRAFT HD“ das Video zu „Erinnerung“ auf.

Schlagzeuger Max Wichelhaus (15), Sänger & Gitarrist Daniele Puccia (16), Keyboarder Lennart Büchner (17) und Gitarrist Marcel Mielczarek (18) bilden die aufstrebende Band „The Cube“. -Foto: JBM Entertainment

Schlagzeuger Max Wichelhaus (15), Sänger & Gitarrist Daniele
Puccia (16), Keyboarder Lennart Büchner (17) und Gitarrist Marcel
Mielczarek (18) bilden die aufstrebende Band „The Cube“. -Foto: JBM Entertainment

Darin sieht man Daniele mit seiner Clip-Verflossenen, dem Model „Melody“, im Fünf-Sterne-Hotel „BelVeder“ oder auch im Restaurant „Hamptons“ und am Strand – „das war schon was“, blickt Danilie auf das Ostsee-Wochenende zurück, an dem am kompletten Samstag und bis zur Rückfahrt am Sonntagmittag gedreht wurde: „Bei fünf Grad minus am Meer, das war schon sehr, sehr kalt.“ Aber: „Die Jungs haben das sehr professionell durchgezogen“, attestiert Marc Brinker: „Kompliment!“ Und: „Das war eine unvergessliche Zeit“, schaut auch Daniele auf die kalten Strand-Tage zurück: „Das sind Erinnerungen, die bleiben.“

„Erinnerung“: Ab 26. Januar online, Live-Premiere beim Schüler-Rockfestival

Viel Zeit zum Erinnern werden die Jungs von „The Cube“ wohl nicht haben, denn pünktlich vor dem Auftritt auf dem Schüler-Rockfestival bringt „JBM Entertainment“ in dieser Woche Video und Single an den Start: Ob YouTube, iTunes, Spotify oder Amazon – am 26. Januar wird „Erinnerung“ in über 300 Online-Stores verfügbar sein, in der Uni-Halle werden Daniele & Co. ihren Erstling dann erstmals live präsentieren – die Festival-Besucher können also behaupten: „Ich bin dabei gewesen…“

So oder so, der weitere Fahrplan steht: In den nächsten Monaten werden weiteres Singles folgen, nächstes Jahr will Marc Brinker mit „The Cube“ das erste Album veröffentlichen: „Die Jungs haben absolut Talent und sind auch gut erzogen“, glaubt Marc Brinker fest an „The Cube“: „Aber sie müssen jetzt auch ganz hart daran arbeiten.“ Was auch kommen mag, Daniele Puccia will auf jeden Fall auf dem Teppich bleiben und seine Schule zu Ende machen. „Es sei denn, wir schlagen ein wie „Coldplay“, sagt der 16-Jährige: „Mein Herz schlägt für die Musik!“ – Daniele und „The Cube“ ist zu wünschen, dass sie damit auch die Herzen der Fans erreichen…

Karten für das Schülerrock-Festival

Karten für das 32. Schüler-Rockfestival gibt es im Vorverkauf für 12 Euro auch über„The Cube“ via Instagram unter the_cubeband sowie per E-Mail an the.cubeband @hotmail.com oder unter www. wuppertal-live.de. An der Tageskasse kosten die Tickets dann 15 Euro. Weitere Infos unter www. rockprojekt-wuppertal.com.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.