Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.12.2018, 10.13 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute: Langer Advents-Samstag und „Hüttenzauber“ im Dorf

Artikelfoto

In der dank der aus dem letztjährigen Fest finanzierten Herrnhuter Sterne noch stimmungsvolleren Kulisse der Dörper Altstadt steigt heute der 2. Cronenberger Hüttenzauber. -Foto: Meinhard Koke

Die letztjährige Premiere des Cronenberger „Hüttenzaubers“ war nicht nur ein voller Erfolg, sondern auch überaus stimmungsvoll. Relativ kurzfristig hatten Anwohner der Dörper Altstadt „An der Hütte“, Engagierte sowie der Cronenberger Heimat- und Bürgerverein (CHBV) den Weihnachtsmarkt „aus dem Hut“ gezaubert – die Besucher waren begeistert, zumal der Name „Hüttenzauber“ Programm ist, weil es kaum eine schönere Kulisse im Dorf für einen Weihnachtsmarkt geben kann als die Altstadt im Schatten der Reformierten Kirche.

Am Nachmittag: Nikolaus kommt zum Bilstein-Platz

Schnee war bei der Erstauflage vor einem Jahr das i-Tüpfelchen – der wird zwar diesmal wohl fehlen. Dafür aber haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen, was abseits von weißer Pracht für weihnachtliche Stimmung garantieren wird. Im Rahmen des Langen Einkaufs-Samstages wird zunächst der Nikolaus höchstpersönlich in der Ortsmitte vorbeischauen: Ab 14.30 Uhr wird er mit seiner festlich dekorierten Kutsche durchs Dorf fahren und alle Kinder um 15 Uhr auf dem Hans-Otto-Bilstein-Platz unter der Friedenseiche erwarten.

Wer von den jungen Besuchern dort etwas vorsingt oder ein Gedicht vorträgt, der bekommt natürlich eine kleine Überraschung. Mal sehen, was der gute Mann so alles in seinem großen Sack mitbringen wird… Im Anschluss wird der singende Schlüsseldienst-Mann Dirk Voorendt wieder für Unterhaltung sorgen. Er spielt auf dem Bilstein-Platz Weihnachtslieder auf seiner Gitarre – natürlich darf dabei auch fleißig mitgesungen werden…

Kulinarisches von Bullebäuschen bis Reibekuchen mit Lachs

Ab 15 Uhr lockt der „Hüttenzauber“ dann auch mit viel Kulinaria in die Ortsmitte: Weißer und roter Glühwein sowie Kinderpunsch, lecker-warme Bullebäuschen von „Policks Backstube“, knusprige Reibekuchen mit hausgebeiztem Lachs am CHBV-Stand und nicht zuletzt Grillwürstchen – der kleine, aber feine Dörper Weihnachtsmarkt bis etwa 22 Uhr auf jeden Fall etwas für den Magen sein! Zumal der Pflegedienst Hoppe für Kakao und Waffeln, „Bio Troll“ für herzhafte Pizza, Quiches und Brot mit feinen Aufstrichen sowie das Kulturzentrum „Kulturschmiede“ für Kaffee und Kuchen sorgen werden.

Musik, Karussell und Weihnachtsgeschichten

Kinder können sich derweil auf einen Ritt auf dem Kinderkarussell freuen oder in der „Kulturschmiede“ zuhören – Diakonie-Direktor Dr. Martin Hamburger wird hier weihnachtliche Geschichten für die kleinen „Hüttenzauber“-Besucher vorlesen. Und auch jede Menge Musik wird morgen An der Hütte drin sein: Für 16 Uhr ist ein Flötenkonzert der Musikschule geplant, um 17 Uhr sowie um 18.30 Uhr gibt es stimmungsvolle Bläsermusik aus der Laterne der Reformierten Kirche und überdies wird Dirk Voorendt auch beim „Hüttenzauber“ solo beziehungsweise mit seinem Gospelchor für musikalische „Hüttenzauber“-Intermezzi sorgen.

Mitfeiern und damit für „mehr Lametta“ im Dorf sorgen

Zumal aus dem Erlös des letztjährigen Weihnachtsmarktes nicht nur mehr Baum-Beleuchtung entlang von Rathaus- und Hauptstraße, sondern auch heimelig-leuchtende Herrnhuter Sterne für die Hütte finanziert werden konnten, ist alles für einen stimmungsvollen „Hüttenzauber“ vorbereitet – kommen Sie heute also ins Dorf und feiern Sie mit, dann wäre der „Hüttenzauber“ komplett!

Und wer weiß, wenn damit auch die Zweitauflage erfolgreich wird, dann kann der CHBV vielleicht noch mehr „Lametta“ für die Ortsmitte anschaffen, sodass es 2019 noch ein bisschen mehr weihnachtet im Dorf…