" /> Cronenberger Woche » Feuer & Flamme: Mit Olivenöl & Chianti vom Putsch-Grassi-Gut
Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.08.2019, 17.06 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Feuer & Flamme: Mit Olivenöl & Chianti vom Putsch-Grassi-Gut

Artikelfoto

Karin Putsch-Grassi und ihr Ehemann Armando aus der Toscana sind beim Grill-Festival „Feuer & Flamme“ dabei – mit leckerem Bio-Chianti und Top-Olivenöl – ebenfalls „bio“… | Foto: privat

Wie bereits ausführlich berichtet, kann am morgigen Samstag, 31. August 2019, die heimische Küche getrost kalt bleiben: Das 2. Cronenberger Grill-Festival „Feuer & Flamme“ lädt ab 14 Uhr dazu ein, sich am Ehrenmal entlang der Stände der 13 Hobby-Grill-Teams „zu futtern“ und den Magen mit allerlei Schmankerln vom Rost und der Feuerplatte den Magen zu füllen.

Burger, Pulled Pork oder auch Steaks und Würstchen sind aber längst nicht alles, was bis 22 Uhr zu einem Festival-Besuch an der Hütter Straße einlädt. „Feuer & Flamme“ bietet auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Musik, Angeboten für Kinder sowie verschiedenen Tastings und einer Grill-Expo. Hier gibt es natürlich viel Equipment für den ambitionierten Hobbygriller – von scharfen Messern „Made in Solingen“ über (exotische) Gewürze bis hin zu Grills, die nicht von der 08/15-Stange sind, sowie handwerklich gebrannten Whisky- und Gin-Spezialitäten reicht die Palette der Festival-Messe.

Besonderes Bonbon der Grill-Expo sind Olivenöl und Rotwein, die zwar nicht „Made in Cronenberg“ sind, aber von einer Cronenbergerin gemacht: Karin Putsch-Grassi kommt mit ihrem Ehemann Armando und Tochter Giulia ans Ehrenmal, um Produkte von ihrem Landgut in der Toskana anzubieten. Die Schwester von Knipex-Chef Ralf Putsch beweist seit Jahrzehnten bereits, dass die Cronenberger Familie nicht nur Weltklasse-Zangen kann, sondern auch weitere Top-Talente besitzt. So hat es Karin Putsch-Grassi als Keramikerin zu einem Wikipedia-Eintrag geschafft.

Als Keramikerin Ausstellungen und Preise in aller Welt

Nach ihrem Studium am „Istituto statale d’Arte“ in Florenz sowie am Goldsmiths College in London eröffnete die gebürtige Cronenbergerin in der italienischen Heimat ihres Ehemannes ihr eigenes Studio. Hier experimentiert die 59-Jährige mit verschiedenen lokalen Tonsorten, Glasuren und Brenntechniken und erlangte nicht nur besondere Bekanntheit durch ihre Arbeiten in der Raku-Technik, sondern auch durch diverse Auszeichnungen.

So berichtete die CW, dass Karin Putsch-Grassi 2012 beim 8. Internationalen Wettbewerb für zeitgenössische Keramik in Albisola mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Nachdem ihre Arbeiten regelmäßig in Ausstellungen oder in verschiedenen europäischen Museen zu sehen sind, wurde ihr künstlerisches Schaffen erst im letzten Jahr vom italienischen Keramik-Magazin „La Ceramica Moderna & Antica” mit der Titelgeschichte gewürdigt. Zudem wurde sie 2018 mit einem „Ceramic Colour Award“ in Faenza ausgezeichnet.

Podere Casa Rosa: Seit Jahren als Bio-Hof zertifiziert

Karin Putsch-Grassi ist im heimatlichen Reggello in der Toskana, wo sie seit 1982 lebt, aber nicht nur als Keramikerin tätig: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Armando bewirtschaftet sie auch ihr Familiengut „Podere Casa Rosa“. Auf insgesamt 25 Hektar Größe produzieren die Putsch-Grassis Rotwein, Olivenöl und Getreide. Dabei legten Karin Putsch-Grassi und ihr Ehemann schon immer Wert auf eine nachhaltige und traditionelle Erzeugung, seit Jahren bereits ist der „Podere Casa Rosa“ auch offiziell als Bio-Bauernhof zertifiziert.

Schon mit italienischem „Olivenöl-Oscar“ prämiert

Mit zum Grill-Festival nach Cronenberg bringen die Putsch-Grassis ihren hauseigenen Chianti-Rotwein „Paretaio“ mit. Dieser besitzt das DOCG-Siegel, was in Deutschland dem Prädikatswein als höchste Qualitätsstufe entspricht. Nicht nur den Putsch-Grassi-Chianti wird man auf dem Festival probieren und kaufen können. Auch ihr Olivenöl „Vividus“ wird morgen in zwei Gebindegrößen zu haben sein. Das Öl ist kalt gepresst und „extra vergine“ – somit hat es die höchste Güteklasse, welche ein Olivenöl erreichen kann. Nicht umsonst wurde „Vividus“ im Jahre 2004 mit dem „Olivenöl-Oscar“ Italiens ausgezeichnet.

Karin Putsch-Grassi freut sich, dass sie und ihr Mann mit ihren Top-Erzeugnissen dabei sein können, weil sie just ohnehin einen Besuch in der alten Heimat Cronenberg geplant hatten. Sie ist aber auch ganz persönlich „Feuer & Flamme“ für das Grill-Festival: „Das ist eine super-tolle Initiative – ich freue mich, in der alten Heimat etwas machen zu können.“ Und der neue Festival-Schauplatz am Ehrenmal gefällt Karin Putsch-Grassi auch ganz besonders: „Da habe ich als Kind immer gespielt, wenn ich bei meiner Oma war“, lacht die ausgezeichnete Biobäuerin und Keramikerin…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.