29.12.2023, 09.59 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südhöhenturnier: Trio aus dem CW-Land ist auf Viertelfinal-Kurs

Artikelfoto

Haben nach dem Start-Tag des Südhöhenturniers 2023 Grund zum Jubeln: Das Team des Cronenberger SC ist auf Kurs Viertelfinale in der Alfred-Henckels-Halle. | Foto: Odette Karbach

Nach dem ersten Tag des 33. Südhöhenturniers (die CW berichtete mehrfach) sieht es gut aus für die Teams aus dem CW-Land: Zwar wird die Reserve von Gastgeber SSV 07 Sudberg erwartungsgemäß nach der Gruppenphase die Segel streichen müssen. Die erste Garde der Schwarz-Blauen sowie der Cronenberger SC und der SSV Germania 1900 sind jedoch voll auf Kurs Viertelfinale.

Allen voran Sudberg und Cronenberg: Beide Teams führen ihre jeweiligen Gruppen an. So rangiert der CSC nach dem Auftakttag in der Gruppe 2 mit einem Punkt Vorsprung vor dem FSV Vohwinkel auf dem „Platz an der Sonne“. Lediglich gegen die Füchse aus dem Wuppertaler Westen leisteten sich die Grün-Weißen zum Ende des ersten Turnier-Tages gestern Abend eine 1:3-Niederlage. Vorjahressieger Wuppertaler SV rangiert derweil mit vier Punkten Abstand auf Vohwinkel auf Platz 3 – es sieht also danach aus, als wenn sich die Rot-Blauen diesmal bereits in der Gruppenphase verabschieden müssten.

In Gruppe 1 gehen Sudberg und Germania überlegen in den zweiten Turnier-Tag in der Alfred-Henckels-Halle. Die Riedelstraßenkicker leisteten sich in ihren vier Spielen bislang lediglich beim 3:3 gegen den SC Sonnborn einen Punktverlust. Germania sitzt Sudberg mit drei Siegen in seinen bisher drei Partien im Nacken. Mit fünf Punkten Abstand auf den Qualifikationsplatz 2 ist Sonnborn nach dem Auftakt-Tag Dritter der Gruppe 1.

Schlusstag des 33. Südhöhenturniers: Fortsetzung ab 15 Uhr

Der entscheidende Tag an der Ringstraße 13 beginnt am heutigen Freitag, 29. Dezember, um 15 Uhr mit der Gruppenpartie zwischen dem SSV Germania und dem SSV Bergisch Born. Die Viertelfinals werden ab 18.40 Uhr ausgespielt, das Finale um den Hans-Löhdorf-Gedächtnispokal ist für 21 Uhr terminiert. Eintrittskarten sind an der Hallen-Kasse in der Ringstraße 13 erhältlich. Selbstverständlich ist bei dem Budenzauber für das leibliche Wohl bestens gesorgt.