Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.12.2020, 15.16 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dörper für Wuppertal: Liste-Frinker & Spiecker sind Bürgermeister

Artikelfoto

Rainer Spiecker (CDU, re.) wurde zum 2. Bürgermeister und Dagmar Liste-Frinker (Grüne) zur 3. Bürgermeisterin Wuppertals gewählt. | Fotos: privat

Wie berichtet, ist Cronenberg nach der Kommunalwahl vom September mit nunmehr insgesamt fünf Stadtverordneten stärker als zuletzt im neuen Rat der Stadt vertreten. In der Ratssitzung am 23. November 2020 fiel nun eine Entscheidung, welche das Gewicht des Stadtbezirks zusätzlich stärken könnte: Mit Dagmar Liste-Frinker (Grüne) und Rainer Spiecker (CDU) wurden zwei Cronenberger Stadtverordnete zu Wuppertaler Bürgermeistern gewählt.

In einem gemeinsamen Antrag hatten die Rats-Faktionen von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen zuvor drei Stellvertreter des neuen Oberbürgermeisters Uwe Schneidewind vorgeschlagen. Die fraktionsübergreifende Liste wurde vom Rat in geheimer Abstimmung mit 67 Ja-Stimmen angenommen. Fünf Ratsmitglieder enthielten sich, sieben stimmten gegen den Dreier-Vorschlag. Demnach ist jetzt der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vohwinkler Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann 1. Bürgermeister Wuppertals und somit erster Stellvertreter von OB Schneidewind.

Zum 2. Bürgermeister wurde Rainer Spiecker gewählt, der im Wahlbezirk Cronenberg-Nord für die CDU in den Rat gewählt worden war. Dagmar Liste-Frinker, die neue 3. Bürgermeisterin der Stadt, hatte im September für die Grünen im Wahlbezirk Cronenberg kandidiert und schließlich über die Grünen-Liste den Einzug in den Stadtrat geschafft.

Dagmar Liste-Frinker ist 58 Jahre alt, Sachbearbeiterin und Mutter zweier erwachsener Töchter. Die Vonkelnerin war mehrere Jahre Sprecherin des Grünen-Kreisverbandes. Rainer Spiecker ist 59 Jahre alt, zweifacher Vater und gelernter Konditormeister, aber als Geschäftsführer seines Familienunternehmens tätig. Spiecker ist bereits seit 18 Jahren Stadtverordneter. Er war jeweils fünf Jahre lang Mitglied des Landtages NRW sowie Vorsitzender der CDU Wuppertal.