Nachrichten-Archiv

Feuerwehr: Glimpfliche Bilanz von Sturmtief „Thomas“

„Vom Winde verweht“ wurden nicht nur Bäume, sondern am Sollingweg auf Küllenhahn auch dieses durchaus stattliche Trampolin – wie bei den Sturmeinsätzen (fast) überall im Stadtgebiet auch hier mit glimpflichen Folgen…

Alles in allem glimpflich waren die Folgen von Sturmtief „Thomas“ am gestrigen Donnerstagabend sowie in der Nacht zum heutigen Freitag, 24. Februar 2017,  in Wuppertal. Die Auswirkungen eines Baumes, der im Bereich Arrenberg auf einen ICE-Zug gestürzt war, waren für den Bahnverkehr zwar groß. Zumal hier wie aber auch ansonsten keine Verletzten zu beklagen waren, hielt sich die stürmische Bilanz im gesamten Stadtgebiet aber in… » mehr…

24.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Feuerwehr: Firmenbrand mit glimpflichen Ausgang

Feuerwehr_Schriftzug_112

Am späten Nachmittag des gestrigen Donnerstag, 23. Februar 2017, kam es zu einem Brand in einer Firma an der Oberkamper Straße. Nach ersten Ermittlungen von Polizei und Feuerwehr löste vermutlich ein technischer Defekt an einer Maschine in einer Produktionshalle das Feuer gegen 17.30 Uhr aus. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehren Cronenberg und Hahnerberg sowie vier Rettungswagen,… » mehr…

24.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Aufgepasst: Wetterdienst warnt vor satt Regen und Orkanböen

Update (16.25 Uhr): Angesichts der Unwetterwarnung des DWD ruft die Stadt Wuppertal alle Bürger dringend zur Vorsicht auf: Wegen der Gefahr von möglicherweise herabstürzenden Ästen und umstürzenden Bäumen sollten Wälder und Parks gemieden werden. Update (23.02.2017, 16.15 Uhr): Der Deutsche Wetterdienst hatte seine Warnung für Wuppertal auf eine „Amtliche Unwetterwarnung“ hochgestuft: Vom heutigen Donnerstagabend, 20 Uhr, bis gegen 3 Uhr in der Nacht zum morgigen… » mehr…

23.02.2017  |  1 Kommentar  |  Artikel vollständig lesen...

CFG: Schüler-Sextett tanzt zur Deutschen Meisterschaft

Taissia Haas, Helena Aden und Sophie Dzwonek werden im April um die Qualifikation zur Dance-WM tanzen. -Foto: privat

Schülerinnen des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) haben sich erneut für die Deutsche Meisterschaft des Deutschen Ballett-Wettbewerbs qualifiziert: In verschiedenen Formationen des „Tanzhauses Wuppertal“ sicherten sie sich die Tickets für die DM in Fürstenfeldbruck. Die Küllenhahner Gymnasiastinnen Taissia Haas, Helena Aden und Sophie Dzwonek (Foto) holten mit dem Showdance „The Fight“ sowie der Modern Tanz-Formation „Life“ jeweils erste Plätze sowie Platz 2 mit dem Junior-Showdance „Cats“. Die Nase… » mehr…

23.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Baum vom Winde verweht: Schreinersweg gesperrt

Dieses Bild bot sich heute Morgen von der Augustastraße aus. -Foto: Odette Karbach

Update (12.10 Uhr): Laut Wuppertaler Stadtwerke verkehren die Buslinien 615 und 645 wieder auf ihren normalen Routen, die Sperrung des Schreinersweg scheint folglich wieder aufgehoben zu sein. Erstnachricht: Auch wenn die richtig schweren Sturmböen laut Wetterdienst erst ab dem heutigen Donnerstagnachmittag, 23. Februar 2017, auftreten sollen (die CW berichtete), ist es im CW-Land bereits zum ersten größeren Sturmschaden gekommen. Gegen 7.45 Uhr stürzte am Schreinersweg… » mehr…

23.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Blitzer: Die Radarkontrollen bis zum Rosensonntag

Autofahrer sollten auch in den kommenden „tollen Tagen“ besser nicht „jeck“ sein, sondern am Steuer im Limit bleiben – sonst könnte ein Knöllchen die Karnevals-Stimmung trüben. Denn auch in der heute beginnenden heißen Phase der fünften Jahreszeit führen Polizei und Ordnungsamt täglich Blitzer-Aktionen durch – wo überall bis Rosensonntag mit Tempo-Kontrollen zu rechnen ist, steht in der folgenden Übersicht. Wie gewohnt sind hier die Blitzer… » mehr…

23.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Nein zu Glasbau an Ref. Kirche: „Die Stadt macht, was sie will“

Denkmalschutz scheint hier kein Problem zu sein: So sieht sie aus, die aktuelle Planung zum Verbindungsbau zwischen dem Engels-Haus und der Kannegießer’schen Fabrik dahinter. -Ausschnitt Animation: Architekturbüro Antonio Quintiliani

Im November 2020, zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels, soll ein gläsernes Foyer als zentraler Anlaufpunkt für das Historische Zentrum und als Verbindung zum Engels-Haus und den weiteren denkmalgeschützten Gebäuden des Ensembles fertig sein. Warum wir über den zunächst als „Chinese Welcome Center“ geplanten Glasbau berichten, wo das Besucher- und Begrüßungszentrum doch im fernen Barmen enstehen soll? Weil auch in Cronenberg ein gläserner Anbau geplant… » mehr…

22.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

SPD-Neujahrsempfang: Von Baustellen bis Bundestagswahl

Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé (vo. mi.) und Cronenbergs SPD-Vorsitzender Oliver Wagner (3.v.li.) konnten mit Ingo Schäfer (hi. mi.) und Josef Neumann (4.v.r.) die beiden SPD-Kandidaten in Land und Bund begrüßen. Zudem kamen Bundestagsabgeordneter Manfred Zöllmer (2.v.l.), Ranate Warnecke, der frühere Landtagsabgeordnete Reinhard Grätz sowie Hans-Peter Abé, SPD-Sprecher in der Cronenberger BV, zu dem Empfang.

Gut gefüllt zeigte sich die Nikodemuskirche, als die SPD Cronenberg zum Neujahrsempfang lud: „Das Jahr hat gut angefangen“, begrüßte Wagner die Gäste an der Teschensudberger Straße – der Dörper SPD-Chef hielt mit seiner Freude über die angepeilte Stärkung der Bürgerbüros nicht hinterm Berg. Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé stieß ins selbe Horn. Gleichzeitig dankte Abé allen, die sich im Stadtteil engagieren: Ohne Unterstützung wäre in Cronenberg weitaus… » mehr…

22.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Dustin Smailes: Ein „TiC-Gewächs“ rockt das Opernhaus

Musical-Star Dustin Smailes bei einem Auftritt mit dem TiC-Theater auf der Cronenberger Werkzeugkisten-Bühne. -Foto: Archiv

Besucher des TiC-Theaters kennen Dustin Smailes aus vielen Produktionen, in denen er sich seit der Jugendzeit zum Publikumsliebling der Dörper Bühnen entwickelte. Seit dem vergangenen Samstag, 18. Februar 2017, ist Dustin Smailes nun auf der größten Wuppertaler Bühne zu erleben: Als Brad Majors spielt das TiC-Gewächs in der „Rocky Horror Show“, die bei der Premiere im Opernhaus umjubelt wurde, eine der Hauptrollen. Die Wuppertaler Bühnen… » mehr…

21.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

Bart Wolters: Helfer im Dorf und weit weg für „Cars of Hope“

Zwei von vielen, die auch weiterhin gerne helfen: die Cronenbergerin Sieglind Pleiss und Bart Wolters in der Kleiderkammer von „Willkommen in Cronenberg“ auf dem Belzer-Gelände. -Foto: Matthias Müller

Das Flüchtlingsdrama, welches ab 2015 hunderttausende Menschen aus Syrien, aber auch anderen Ländern über das Mittelmeer nach Europa trieb, löste auch in Cronenberg eine große Hilfswelle aus, „Willkommen in Cronenberg“ ist seit dem für viele ein Zeichen für Gastfreundschaft. „Auch mich hat im Oktober 2015 die Begeisterung der Helfer angesteckt“, sagte Bart Wolters. Der gebürtige Holländer, der Maschinenbauer ist und in Oberbarmen wohnt, half  zunächst… » mehr…

21.02.2017  |  0 Kommentare  |  Artikel vollständig lesen...

« Ältere Artikel       |